Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Lesekönige meisterten Texthürden
Vorpommern Rügen Lesekönige meisterten Texthürden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:03 27.06.2019
Antonia Albrecht (10, v.l.), Sherleen Spindler (7), Jason Wegener (8) und Sophie Bäsell (9) zeigen stolz ihre Urkunden. Quelle: Mathias Otto
Anzeige
Bergen

 Vier Grundschüler aus Bergen strahlten um die Wette, als sie ihre Urkunden in den Händen hielten. Sie sind die neuen Lesekönige und -königinnen der Grundschule Altstadt. Im Finale dieses Schulwettbewerbs gewannen sie in ihren Jahrgangsstufen.

Temperaturen weit über 20 Grad, die Sommerferien im Blick. Unter diesen Bedingungen war es für die Mädchen und Jungen nicht gerade leicht, sich noch einmal voll zu konzentrieren. In der Aula traten die Klassenbesten aus jeder Jahrgangsstufe nacheinander auf die Bühne ans Mikrofon und lasen Passagen aus ausgewählten Büchern. Die Kinder verfolgten gespannt das Geschehen auf der Bühne, während sich die Jury Notizen machte. Hier saßen in diesem Jahr die ehemalige Schuldirektorin Monika Quade, die ehemalige Lehrerin Barbara Stein, Annika Schruhl vom Medien- und Informationszentrum sowie ein Mitarbeiter der Ostsee-Zeitung Rügen.

„Jeder ist ein Sieger“

Und sie hatten keine einfache Aufgabe, denn die Erst- bis Viertklässler haben sich hervorragend vorbereitet. Doch am Ende konnte nur ein Mitschüler aus jeder Jahrgangsstufe gewinnen. In diesem Jahr waren es Sherleen Spindler (7) aus der Klasse 1, Jason Wegener (8) aus der Klasse 2 sowie Sophie Bäsell (9) und Antonia Albrecht (10) aus den Klassenstufen 3 und 4. „Jeder, der auf der Bühne saß, ist ein Sieger. Aber am Ende kann es nur einen König oder eine Königin geben“, sagte der Schulleiter Rüdiger Bonau.

Noch etwas zurückhaltend betrat Sherleen Spindler die Bühne. Es war das erste Mal für die Siebenjährige, dass sie vor großem Publikum etwas vortrug. „Ich war aufgeregt“, sagte sie. Vorbereitet hatte sie sich zu Hause. „Dort habe ich den Leseraben gelesen und auch Kinderzeitschriften“, so Sherleen Spindler. Dass sie am Ende gewinnen wird und sich gegen die starken Leserinnen aus Klasse 1a und Klasse 1b durchsetzen kann, damit hatte sie vor dem Vorlesewettbewerb nicht gerechnet.

„Ich lese drei Bücher in den Ferien“

Jason Wegener war der einzige Junge von drei Klassen der Jahrgangsstufe 2, der es bis ins Finale geschafft hatte. Es war knapp am Ende, doch durch sein Lesetempo, die Leseflüssigkeit und die Betonung hatte er einen Vorsprung. „Ich lese viel, das macht Spaß“, sagt er. Ein Lieblingsbuch hat er nicht. Ihm gefällt jede kindgerechte Literatur, aber natürlich auch Comics. „Für mich ist es die erste Urkunde in einem Lesewettbewerb. Ich hoffe, ich schaffe es im nächsten Jahr auch wieder ins Finale“, sagte der Junge.

Ein bekanntes Gesicht für die Jury war Sophie Bäsell aus der Klasse 3b. Zum dritten Mal hintereinander saß sie vor dem Mikrofon in der Aula und zum dritten Mal konnte sie in ihrer Jahrgangsstufe gewinnen. Schon im Kindergarten habe sie ihre ersten Bücher gelesen. Derzeit stehen Geschichten über Pferde bei der Neunjährigen ganz hoch im Kurs. Das Fachbuch „Ich liebe Pferde“ liest sie aktuell. Und wenn es in den Urlaub geht, weiß sie schon jetzt, wie sie einen Teil der freien Zeit verbringen wird. „Drei Bücher möchte ich in dieser Zeit schaffen“, sagt sie.

„Lesen ist wie Kino im Kopf“

Auch Antonia Albrecht gewann diesen Schulwettbewerb zum dritten Mal. In allen Bewertungspunkten hatte sie auch in diesem Jahr die Jury von ihrem Können überzeugt. In Zeiten der digitalen Welt kann sie einer elektronischen Lektüre aber nichts abgewinnen. „Ich habe am liebsten das Buch in der Hand. So liest es sich am besten“, sagt sie. Die Zehnjährige findet Krimis und Abenteuerromane am spannendsten.

„Lesen ist wie Kino im Kopf. Jeder hat dabei seine eigenen Vorstellungen von den Handlungen, die dort geschehen. Und es ist eine ganz andere Wahrnehmung, als wenn man einen Film schaut“, so Rüdiger Bonau. Bücher vermitteln Wissen. „Deshalb haben wir diesen Schulwettbewerb damals ins Leben gerufen und wollen damit die Grundschüler zum Lesen animieren.“

Mathias Otto

Die letzten Vorbereitungen für das beliebte Langstreckenschwimmen von Altefähr nach Stralsund laufen. 1100 Sportler wollen den Sund überqueren. Bereits am Vormittag wird das 19. Kindersundschwimmen für die Zehn- bis 13-Jährigen gestartet.

27.06.2019

Die Stadtvertreter der einstigen fürstlichen Residenzstadt sind in die neue Legislaturperiode gestartet und haben Jörg Riemer (CDU) wieder zum Bürgervorsteher gewählt. Neue Gleichstellungsbeauftragte ist Kathrin Zangerl. Sie folgt auf Julia Präkel (beide CDU).

26.06.2019

Nobert Benedict (SPD) steht jetzt an der Spitze der Stadtvertretung der einzigen rügenschen Hafenstadt. Er folgt auf Norbert Thomas (CDU), der jahrelang dieses Amt bekleidete. Benedicts Stellvertreter sind Christine Zillmer (CDU) und Dirk Thormann (AfD).

26.06.2019