Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Matschiger Härtetest am Selliner Strand
Vorpommern Rügen Matschiger Härtetest am Selliner Strand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:19 31.05.2018
Kampfgeist, aber auch Spaß sind beim den Teilnehmern des Fun Run gefragt, wie hier bei der Premiere 2016. Quelle: Gaia Born
Anzeige
Sellin

Es wird ein Kampf gegen Sand, Wasser und jede Menge Hindernisse – und vor allem gegen sich selbst. Am Sonnabend treffen sich wieder mutige Männer und Frauen zu einem besonderen Härtetest am Selliner Strand. Zum dritten mal startet dort um 9 Uhr der Beach Fun Run, bei dem Strand, Ostsee, Steilküste, Wald und Seebrücke im Zentrum der Aktivitäten stehen. Die schon berüchtigten Laufstrecken über 5, 10 und 20 Kilometer verlangen den Läufern (Einzelstarter oder Teams) alles ab, noch bevor es kopfüber in die Fluten der Ostsee geht. Schwimmen, tauchen, hangeln – die Sportler benötigen alle Kräfte und machen testen sicherlich ihre Grenzen, um am Ende durch das Ziel zu laufen. Denn der Fun Run ist nicht Spaß allein, sondern stellt eine echte Herausforderung selbst für gut trainierte Sportler dar. Gleichwohl steht der Teamgeist im Vordergrund: Teamkollegen, Mitläufer und Teilnehmer des Beach Fun Run dürfen sich beim Überwinden der Hindernisse gegenseitig unterstützen, denn es gilt, gemeinschaftlich das Ziel zu erreichen.

Zum dritten Mal dabei sind auch Rügener Teams. So startet wieder eine Truppe für die Kurverwaltung Sellin. Kurdirektorin Adriana Zawisza schmeißt sich dieses Mal allerdings nicht ins Sportdress. „Wir haben ein reines Männerteam mit Conrad Bergmann, Steffen Dürre, Haiko Mielke, Toni Oelsch und Henrik Marquardt“, drückt die Kurchchefin schon mal die Daumen.

Anzeige

Neben dem Cliff Hotel und den Ostseeappartements Rügen schickt auch das Hotel Bernstein wieder Teilnehmer ins Rennen. „Wir haben wieder ein Team bestehend aus elf Mitarbeitern und Radsportlern der Nordlichter. Eigentlich sind das zwei Teams, da dieses Jahr viele sogar die zehn Kilometer laufen wollen“, freut sich Sandra Dorissen, die zusammen mit ihrem Mann Thomas das Hotel führt. Auch Sohn Thomas (17) werde sich der  Herausforderung stellen.

„280 Anmeldungen aus ganz Deutschland gibt es bislang,  30 mehr als im Vorjahr“, informierte Veranstalter Jan Wilms, Dirty Coast GmbH Schmalstede (Schleswig-Holstein). „Heute hatten wir noch viele Anfragen.“ Dies sei wohl auch dem tollen Wetter geschuldet. Kurzentschlossene können sich  noch bis Sonnabend anmelden –  direkt vor Ort ab 8.30 und bis 12 Uhr. „Also auch nach dem Start um 11 Uhr noch, weil wir gestaffelt beginnen“, so Wilms.

Die Teilnehmer  starten vor der Seebrücke, weiter geht es in Richtung Südstrand bis zum Cliff Hotel durch den Selliner Forst und wieder zur Seebrücke. Im ersten Abschnitt bezwingen die Läufer auf dem Strand mehrere Hindernisse. Danach geht es hüfttief in die Ostsee. Nach dieser Erfrischung müssen die Teilnehmer über 2,5 Kilometerverschiedene eigens aufgebaute Hindernisse bezwingen. Am Südstrand erwartet die Beach Runner auf einer Länge von rund 200 Metern eine 20-prozentige Steigung in den Wald. Nach ein paar Metern verlassen die Läufer den Waldweg und laufen querfeldein. Umgestürzte Bäume, freiliegende Baumwurzeln und das eine oder andere „schmutzige“ Hindernis werden sich ihnen auf der 1,5 Kilometer langen Strecke in den Weg stellen. Kurz vor dem Ende des fünf Kilometer langen Rundkurses  geht es noch  steile Abfahrt zum Strand hinunter. Über Leitern erklimmen die Sportler dort die Seebrücke, steigen die 87 Stufen zum Hochufer hinauf, um dann noch einmal die steile Abfahrt zum Strand hinunter zu laufen. Der Rundkurs kann  ein Mal  (5300 Meter mit mehr als 15 Hindernissen), zwei Mal (10600 Meter mit mehr als 30 Hindernissen oder vier Mal (21200 Meter mit über 60 Hindernissen) gelaufen werden.

Infos: www.dirtycoast.de

Herold Gerit

Mehr zum Thema

Wegen schlechter Sichtverhältnisse machte das Kreuzfahrtschiff „Astor“ (176 Meter lang, 578 Passagiere) am Sonntag um Wismar einen Bogen und nahm dafür Kurs auf Warnemünde. Der nächste Kreuzliner wird am 7. Juni in Wismar erwartet.

27.05.2018

Amtsinhaber Michael Berkhahn trifft auf Rechtsanwalt aus Kühlungsborn. Die 37 Mitglieder der Bürgerschaft wählen am 28. Juni oder 5. Juli. Noch wird taktiert.

28.05.2018

Bis in den Herbst werden Beamte der Polizeiinspektion Wismar auch auf dem Krad unterwegs sein. Damit wollen sie vor allem in Bereiche gelangen, die für die Streifenwagen nur schwierig oder gar nicht zu erreichen sind.

28.05.2018