Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Mehr „Kohle“: Kleinbahn erhöht Fahrpreise
Vorpommern Rügen Mehr „Kohle“: Kleinbahn erhöht Fahrpreise
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:48 14.11.2014
Die Kleinbahn „Rasende Roland“ auf Rügen. Für die Tageskarte müssen Passagiere künftig zwei Euro mehr zahlen, die Einzelfahrkarte verteuert sich um mehr als 11 Prozent. Quelle: Stefan Sauer/ Dpa
Anzeige
Putbus

Wer von Putbus nach Binz mit dem Rasenden Roland fahren will, muss dafür ab sofort 60 Cent mehr zahlen, das Ticket kostet statt 5,40 jetzt glatte sechs Euro: Die Rügensche Bäderbahn (RüBB) hat die Preise erhöht. Und das kräftig. Um mehr als 11 Prozent verteuern sich Einzelfahrkarten.

Die große Bahn schlage jedes Jahr was drauf, zieht Matthias Kley, kaufmännischer Leiter der RüBB Vergleiche. Bei der Deutschen Bahn sei eine Preiserhöhung um mindestens zwei Prozent Jahr für Jahr Usus. „Wir haben die Preise für die Einzelfahrkarten das letzte Mal vor fünf Jahren erhöht.“ Doch was bei der großen Bahn kontinuierlich, aber in kleinen Schritten erfolgt, passiert bei der kleinen Bahn auf Rügen zwar sporadisch – aber in großen Sprüngen. Bereits 2009 zog die RüBB die Preise kräftig an. Um bis zu 12,5 Prozent verteuerten sich die Tickets damals.

Anzeige



Udo Burwitz