Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Motorradfahrer mit 0,8 Promille intus in Sagard gestoppt
Vorpommern Rügen Motorradfahrer mit 0,8 Promille intus in Sagard gestoppt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 14.11.2019
In Sagard hat die Polizei am Mittwoch einen Motorradfahrer gestoppt, der alkoholisiert und mit einer nicht zugelassenen Maschine unterwegs war. Quelle: M. Verchow
Anzeige
Sagard

Die Polizei hat in Sagard auf der Insel Rügen am Mittwoch einen Motorradfahrer aus dem Verkehr gezogen. Er hatte getrunken und war mit einer nicht zugelassenen Cross-Maschine unterwegs.

Ohne Kennzeichen in der Schulstraße unterwegs

Eine Streifenwagenbesatzung der Bundespolizei informierte gegen 21.30 Uhr das Sassnitzer Polizeirevier, dass in der Schulstraße in Sagard ein mit zwei Personen besetztes Cross-Motorrad ohne amtliche Kennzeichen unterwegs war. Die Beamten stoppten die Maschine. Bei der Kontrolle des Fahrers wurde festgestellt, dass der 22-Jährige alkoholisiert war. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,8 Promille. Damit nicht genug, stellten die Beamten außerdem fest, dass der junge Mann aus der Region das Motorrad ohne die erforderliche Fahrerlaubnis fuhr und die Cross-Maschine weder zugelassen noch versichert war. Dem 22-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt. Weitere Maßnahmen erfolgten dann im Polizeirevier Sassnitz.

Nun muss sich der Motorradfahrer unter anderem wegen des Verdachts des Führens eines Fahrzeugs unter dem Einfluss berauschender Mittel verantworten. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Von OZ

Zur Unterstützung der Küstenfischerei wurde unter Federführung der Wirtschaftsfördergesellschaft Vorpommern eine neue Internetpräsentation erarbeitet. Auf der Webseite „myfish-ostsee“ können Fischer ihren Fang anbieten. Konsumenten erfahren, wo sie regionalen und fangfrischen Fisch erwerben können.

14.11.2019

Die einwöchige Zukunftswerkstatt in Göhren auf Rügen ist abgeschlossen, in der ein neues touristisches Konzept für den Ort erarbeitet wurde. Beteiligt waren nicht nur Entscheidungsträger, sondern auch Bürger. Die erste Phase der Umsetzung soll in einem Jahr starten.

13.11.2019
Gesicht der Insel - Westfälin schreibt und liest

Gertraud Strotkamp lebt seit 2006 auf Rügen

13.11.2019