Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Nach Überholmanöver mit Messer bedroht
Vorpommern Rügen Nach Überholmanöver mit Messer bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:32 27.07.2015
In der Gemeinde Rambin wurde die Polizei gerufen, nachdem zwei Autofahrer miteinander in Streit geraten waren.
In der Gemeinde Rambin wurde die Polizei gerufen, nachdem zwei Autofahrer miteinander in Streit geraten waren. Quelle: Gerhard Seybert (fotolia)
Anzeige
Rambin

Am Samstagnachmittag gerieten zwei Autofahrer auf einem Feldweg der Gemeinde Rambin (Landkreis Vorpommern-Rügen) in Streit. Bei der Auseinandersetzung sei auch ein Küchenmesser gezückt worden, wie eine Sprecherin der Stralsunder Polizeiinspektion am Montag mitteilte.

Ein 28-jähriger Mann aus der Gemeinde Rambin war gegen 17.20 Uhr auf einer Gemeindestraße  unterwegs, wegen des schlechten Zustands der Fahrbahn sei er langsam gefahren, wie er angab. Ein nachfolgender 75-Jähriger hatte es eiliger, nutzte ein kurzes Stoppen des 28-Jährigen zum Überholen. Wenige Meter später allerdings fuhr der 75-Jährige selbst rechts ran und hielt, um jemanden zu besuchen, wie er der Polizei sagte.

Der 28-jährige Mann ärgerte sich über das Fahrmanöver des Seniors und wollte ihn zur Rede stellen. Doch auf ein Gespräch ließ sich der 75-Jährige nicht ein. Er zückte ein Küchenmesser und bedrohte den anderen Autofahrer. Gegenüber der Polizei gab er an, den Kontrahenten nicht  tatsächlich verletzen zu wollen. Das Messer habe er zum Schneiden von Ästen und Schnüren dabei gehabt.

Gegen den 75-Jährigen wurde eine Anzeige wegen Bedrohung aufgenommen.



Anne Friederike Ziebarth