Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Neues Amtsgebäude ist Besucher-Magnet
Vorpommern Rügen Neues Amtsgebäude ist Besucher-Magnet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:01 15.02.2019
Pierre (10) ist einer der Junior-Ranger im Nationalpark Jasmund und fertigt in den neuen Räumen der Umweltbildung des Amtes in Sassnitz mit Lina Fischer Muscheln aus Gips an. Quelle: Maik Trettin
Sassnitz

Mit einem Spachtel kratzt Pierre kleine Gipsportionen vorsichtig aus dem Gummitopf und presst sie in kleine Muschel-Formen. Der Zehnjährige ist einer der Junior-Ranger, einer Arbeitsgemeinschaft von jungen Naturfreunden, die sich unter Federführung des Nationalparkamtes regelmäßig treffen und die Tier- und Pflanzenwelt des Schutzgebiets kennenlernen. Aufräumaktionen in der Stubnitz, Tiere beobachten, Hinweisschilder bauen oder Wanderstöcke schnitzen – das alles sind Aufgaben, die Pierre und die anderen kleinen Nachwuchs-Parkwächter mit Begeisterung erfüllen. Zu ihren Aktionen haben sie sich bislang am Waldrand oder in der Schule getroffen. Jetzt haben auch sie eine neue Anlaufstelle: Seit Jahresbeginn ist das Nationalparkamt in der früheren Oberschule I und späteren Förderschule an der Stubbenkammerstraße zu Hause. Dort gibt es extra Räume für die Umweltbildung des Nachwuchses.

Der Dezernatsleiter Dr. Ingolf Stodian und seine Kollegen hatten ihre Büros zuvor in der alten Telegrafenstation am Königsstuhl. Besucher verirrten sich eher selten dorthin. „Das waren vielleicht fünf pro Jahr“, sagt der Geologe. Jetzt haben er und die anderen Mitarbeiter fast täglich Gäste im Haus. „Die meisten wollen sehen, was aus der früheren Schule geworden ist.“ Gelegenheit dazu gab es am Mittwoch beim Tag der offenen Tür. Viele Sassnitzer und andere Besucher kamen und sahen sich um – und waren zufrieden. „Schön, dass das Haus, das so lange leerstand, genutzt wird“, sagte Rosemarie Krentzien. „Ich freue mich, dass wir so gut in Sassnitz angekommen sind“, zog Gernot Haffner, Leiter des Nationalparkamts Vorpommersche Boddenlandschaft, am Abend ein positives Fazit.

Lesen Sie auch hier: Zwei Abbrüche zerstörten Wissower Klinken

Maik Trettin

Im Sommer wird die erste Sportklasse der Regionalen Schule „Am Grünen Berg“ in Bergen die Jahrgangsstufe 6 beenden. Im kommenden Schuljahr sind Aktionen und Wettkämpfe der neuen Sportklasse geplant.

14.02.2019

Über die Schwimmhalle in Bergen wird seit gut 25 Jahren debattiert. Ideen zur Betreibung gab es immer wieder. Auch ein Freibad stand schon mal im Raum.

14.02.2019

Zum dritten Mal treffen sich in Hagen auf Rügen Kunstinteressierte zur Sommerakademie. Sieben Kurse und ein öffentliches Rahmenprogramm werden zehn Tage lang auf dem Hof Uhleck angeboten.

14.02.2019