Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Neuer Liegeplatz wird im Fährhafen gebaut
Vorpommern Rügen Neuer Liegeplatz wird im Fährhafen gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 20.01.2015
Mit der großen Ramme wird im Fährhafen Mukran die Spundwand für den neuen Liegeplatz in Richtung Prora gerammt. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Mukran

Der Fährhafen Sassnitz expandiert. Der Tiefseehafen auf der Insel Rügen bekommt einen neuen Liegeplatz. Gestern wurde der symbolische, erste Rammschlag für den neuen Anleger in Mukran vorgenommen. Der entsteht neben dem Offshore-Terminal in Richtung Prora. Das Projekt kostet rund 4,5 Millionen Euro und wird von der Fährhafengesellschaft finanziert. Den Auftrag setzen Experten einer Wasserbau-Spezialfirma aus Ueckermünde um. Sie haben mit dem Rammen einer neuen Spundwand begonnen. Außerdem sollen eine neue Kaikante gebaut und der Platz landseitig zum Teil gepflastert werden. Auch Strom- und Abwasseranschlüsse für die Schiffe sind vorgesehen. Die Bauarbeiten an dem rund 350 Meter langen Liegeplatz, der die Nummer 1 im Fährhafen bekommt, sollen Ende Mai abgeschlossen sein und danach Service-Schiffe der Offshore-Windindustrie dort anlegen können.

Anzeige



Udo Burwitz