Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Sommerfahrplan bringt auf Rügen Neuerungen mit sich
Vorpommern Rügen Sommerfahrplan bringt auf Rügen Neuerungen mit sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:33 07.05.2019
Mit Änderungen und Angeboten hat die VVR in ihren Sommerfahrplan Wünsche der Fahrgäste einfließen lassen. Quelle: Jaekel Almut
Anzeige
Rügen

Der Sommerfahrplan der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) bringt ab dem 12. Mai einmal mehr zahlreiche Neuerungen und zusätzliche Angebote mit sich. Wegen zahlreicher Baumaßnahmen auf der Insel muss der Personenbeförderer aber auch einige Behinderungen ausgleichen.

Unter dem Titel „Bus frei!“ können VVR-Kunden zum Beispiel gegen Vorlage der gültigen Kurkarte der Ostseebäder Sellin, Baabe und Göhren sowie Gager/Groß Zicker, Middelhagen und Thiessow die Busse der Gesellschaft das ganze Jahr lang im Bereich Südostrügen innerhalb der Tarifbereiche Sellin, Baabe, Göhren,Lobbe und Klein Zicker (223-227) kostenlos nutzen. Das Motto „RADzfatz über die Insel“ verkündet für diesen Sommer den Einsatz von bis zu zehn Fahrradanhängern. Die „RADzfatzBusse“ ermöglichen es damit unter anderem Radtouristen, ihre Ziele direkt und ohne Umstieg bequem erreichen zu können. Diese Busse sind laut VVR auf allen nachgefragten Strecken, zum Beispiel vom Mönchgut nach Schaprode und nach Sassnitz oder nach Wittow täglich vormittags und nachmittags bis in die Abendstunden unterwegs. Zwischen Klein Zicker und Göhren verkehren zweimal täglich ebenfalls Busse mit Radanhängern.

Neue Taktzeiten und Routen

Wie es in der Ankündigung des Sommerfahrplans weiter heißt, gibt es unter anderem Verdichtungen von Taktzeiten auf 20 Minuten (Bergen-Serams-Göhren und Serams-Sassnitz). Die Linie 22 Sassnitz-Binz-Serams soll Montag bis Freitag mit insgesamt zehn Fahrten je Richtung den Fährhafen Mukran und die neue Haltestelle EuroBaltic bedienen. „Damit wird sowohl den Wünschen der dort Beschäftigten als auch den Gästen der Fährschiffe nach einer direkten Anbindung entsprochen“, teilt die VVR mit. Während der Störtebeker Festspiele (22. Juni bis 7. September) sind immer Montag bis Sonnabend jeweils um 20 Uhr die VVR- StörtebekerBusse unterwegs. „Die Fahrgäste können drei Abfahrtzeiten nutzen, um bequem und sicher bereits zum Vorprogramm oder rechtzeitig zur Hauptaufführung nach Ralswiek zu gelangen“, heißt es von der VVR. „Die Busse steuern alle Haltestellen auf der Bäderlinie Sassnitz-Binz-Göhren-Klein Zicker an. Die Rückfahrten erfolgen um 23 Uhr. Für Fahrgäste aus dem Raum Wittow sind ebenfalls Verbindungen eingerichtet.“

Reaktion auf Baumaßnahmen

Im Sommer gibt weiterhin Straßenbaumaßnahmen, die zu Behinderungen führen können, so im Bereich Strüssendorf zwischen Bergen und Ralswiek bis zum 14. Juni. Gebaut werden soll auch in der Ringstraße in Bergen und die die B96 zwischen Semper und Sassnitz wird voraussichtlich ab dem 16. September voll gesperrt. VVR: „Durch die aktuelle Baustellensituation auf der Straße zum Königsstuhl, welche noch den gesamten Sommer andauern wird, wird sich die Fahrtzeit der Linie 19 Hagen Parkplatz-Königsstuhl auf Grund einer derzeit 15-Minuten-Ampelschaltung von derzeit acht Minuten auf 20 bis 30 Minuten verlängern. Aus diesem Grund wird die Linie 23 Sassnitz-Königsstuhl nur noch bis zum Parkplatz Hagen geführt, um hier Verspätungen auszuschließen. Fahrgäste zum Königsstuhl können am Parkplatz Hagen in die Linie 19 umsteigen.“

Schließlich wird es eine Reihe von Sondertarifen geben, die mit speziellen Tickets einhergehen: Kombiticket Bus+Schiff, Königsstuhlticket, Shuttleticket Königsstuhl, Bernsteinticket Rügen und das Kreideküstenticket.

Jens-Uwe Berndt

Rügen Sonderausstellung in Sassnitz - Made in GDR: Von Stern-Radio bis Multiboy

Die Konsumgüterwelt der DDR war vielfältiger als mancher glaubt – und langlebig. In vielen Haushalten haben Luftdusche, Mixer und Co. überlebt und verrichten nach wie vor ihren Dienst.

07.05.2019
Rügen Gesicht der Insel - Dirk Grigo ist Kurierfahrer

Der 42-Jährige genießt den Blick aus seinem Fenster auf die Ostsee.

07.05.2019

Touristiker der Insel wollen auf der ersten Tourismusbörse Rügens Neuerungen und Angebote der Branche vorstellen. Auch soll das Treffen zum Austausch der Anbieter dienen.

06.05.2019