Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Neues Pflaster auf der Straße der Jugend eingeweiht
Vorpommern Rügen Neues Pflaster auf der Straße der Jugend eingeweiht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 01.07.2015
Die Arbeit ist geschafft: Vorarbeiter Lutz Bathke (l.) und Baileiter Dirk Helmbold von der Sagarder Tief- und Straßenbaufirma räumen das Baustellen-Schild vom neu verlegten Pflaster in der Straße der Jugend.
Die Arbeit ist geschafft: Vorarbeiter Lutz Bathke (l.) und Baileiter Dirk Helmbold von der Sagarder Tief- und Straßenbaufirma räumen das Baustellen-Schild vom neu verlegten Pflaster in der Straße der Jugend.
Anzeige
Sassnitz

Auf der Straße der Jugend in Sassnitz rollt der Verkehr seit Dienstagnachmittag wieder. Punkt 16 Uhr wurde der ausgebaute Abschnitt der Fahrbahn vom Schmetterlingshaus bis zur Einfahrt zum maritimen Anleger mit dem symbolischen Scherenschnitt seiner Bestimmung übergeben und die Straße für den Verkehr nach monatelanger Vollsperrung wieder freigegeben.

Für rund 805 000 Euro hat die Kommune den etwa 440 Meter langen Abschnitt der Straße der Jugend vom Schmetterlingshaus bis zum Westhafen in den zurückliegenden zwölf Monaten ausbauen lassen. Dabei bekam sie eine großzügige Unterstützung. Das Vorhaben wurde mit rund 730 000 Euro gefördert. Die Straße ist marode und eine Buckelpiste. Auf dem ausgebauten Teilstück wurde der Fahrbahnbelag aus alten Pflastersteinen komplett aufgenommen. Da die Granitsteine selbst noch eine gute Qualität aufweisen, wurden sie größtenteils wieder verwendet und neu verlegt, nachdem der Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen eine neue Regenentwässerung anlegen ließ. Außerdem entstand ein neuer Gehweg, ausstaffiert mit einer neuen Straßenbeleuchtung.

Bürgermeister Dieter Holtz (Linke) bezeichnete den fertiggestellten Abschnitt als vorletztes Kapitel umfangreicher Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur des Stadhafens, das die Kommune gestern abschließen konnte. Zuvor hatte sie bereits die komplett durch den maritimen Anleger verlaufende Hafenstraße und im Hafen ein neues Parkhaus aus- beziehungsweise bauen lassen.

Die Stadt plant in der Straße der Jugend auch den weiteren Ausbau des Abschnitts bis zur Stralsunder Straße, der Ortsdurchfahrt von Sassnitz. Für das noch fehlende Teilstück ist bereits ein Förderantrag gestellt, der Baubeginn allerdings noch offen.



Udo Burwitz