Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen OZ-Aktion: 14 366,20 Euro liegen im Spendentopf
Vorpommern Rügen OZ-Aktion: 14 366,20 Euro liegen im Spendentopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
05:01 20.12.2018
Ilona Stade (v. l.), Marianne Röschmann, Vera Schmudde und Inge Wald vom Deutschen Roten Kreuz, Ortsverein Bergen, steckten 400 Euro in die Spendenbox. Quelle: Mathias Otto
Anzeige
Putbus

 Vielen Lesern, Unternehmen, Verbänden und Vereinen liegt die diesjährige OZ-Weihnachtsaktion „Helfen bringt Freude“ der Lokalredaktion Rügen sehr am Herzen. Sie haben bis zum gestrigen Redaktionsschluss 14 366,20 Euro gespendet.

Das Geld kommt dem Verein Weisser Ring zugute, der sich mit seiner Außenstelle in Putbus um Gewaltopfer auf Rügen kümmert. Allein in diesem Jahr standen die Mitarbeiter des Opferhilfevereins fünf Menschen zur Seite, die unter sexuellem Missbrauch im Kindesalter leiden mussten. Darüber hinaus gab der Weisse Ring in weiteren 30 Fällen von Gewalt finanzielle und moralische Unterstützung. In unseren bereits erschienenen Beiträgen zur Weihnachtsaktion standen Missbrauchsfälle und häusliche Gewalt im Mittelpunkt, es wurde aber auch über Menschen berichtet, die Opfer von Übergriffen im öffentlichen Raum wurden. 2018 betreute der Verein außerdem ein Unfallopfer, ein Opfer eines versuchten Totschlags, drei Stalking-Opfer, eine Person, die unter sexueller Nötigung und Freiheitsberaubung litt, ein Bedrohungsopfer und mehrere Vergewaltigungen.

Anzeige

Die Mitarbeiter der Wohnungsgenossenschaft „Rugard“ haben sich an der OZ-Aktion beteiligt. „Auf unser diesjährigen Weihnachtsfeier haben wir eine Spendenbox durch die Reihen gehen lassen“, sagt Dirk Wiedenhöft, Sachbearbeiter Technik im Unternehmen. Im Redaktionsbüro wurde sie zum ersten Mal geöffnet. 195 Euro landeten in Scheinen und Geldstücken somit in der OZ-Spendenbox. „Unser Unternehmen setzt sich für die Opfer ein. Weil sie sind es oft, die nach einer Tat alleine gelassen werden“, sagt er.

Mit Geldscheinen kamen auch Liane und Fred Lojewski von der gleichnamigen Reederei in Sassnitz ins Redaktionsbüro. Sie steckten 500 Euro in die Spendenbox. „Wir sammeln die ganze Saison das Geld von Urlaubern ein. Die Gäste sind begeistert, dass sie sich an der Aktion beteiligen können“, sagt sie und richtet ihren Dank auch ihre Mitarbeiter aus, die sich das ganze Jahr lang für das OZ-Projekt einsetzen. Schon seit vielen Jahren sammelt die Reederei Lojewski für die OZ-Weihnachtsaktion.

Wir bedanken uns recht herzlich bei folgenden Spendern: Rita Gundlach (10), Viola Trautmann (10), Lieslotte und Eckhard Heinrich (10), Erwin Manthei (15), Lotte und Herbert Betzien (20), Ingrid Preiss (20), Rose-Marie und Helmut Krebs (20), Hannelore Kontschack (20), Inge und Joseph Matschke (20), Rosemarie und Peter Ache (20), Helga Nitschke (20), Doris Zabel (20), Mario Gruschwitz (20), Kriemhild und Norbert Burwitz (20), Christel und Peter Wuerke (20), Inge und Gerhard Quaas (20), Sylvia und Torsten Hanusch (20), Georg Fiege (20), Christine Petermann (10), Helga und Manfred Dummann (20), Gudrun Klemann (20), Jutta und Erhard Mittag (20), Ursula Reitter (20), Heike Robert-Reinke (20), Ursula Hampel (25), Petra und Frank Ehlers (25), Petra und Eckhard Koch (30), Gaby und Gerd Kühn (30), Christiane und Reinhard Horn (30), Ralf Kutowsky (30), Erika und Wilhelm Stuepmann (40), Christine und Wolf-Dieter Lehmann (50), Leonore und Bernd Jantzen (50), Edith Kutowsky (50), Bernhard Kreutzberger (50), Evelin und Wolfgang Millermann (50), Versorgungs- und Beherbergungs GmbH Mobile Küchenfee Sassnitz (100) und Monika Geller (100).

Mathias Otto

Rügen Gesicht der Insel - Beeindruckend am Klavier
19.12.2018
Rügen Rügen kurz vor Heiligabend - Mandeln, Lichter und Lucia-Mädchen
19.12.2018
Anzeige