Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ofen aus: Pizzeria weicht neuem Markt
Vorpommern Rügen Ofen aus: Pizzeria weicht neuem Markt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
00:00 09.09.2014
Ein Blick auf den einstigen Steinofen der Pizzeria. Quelle: Chris-Marco Herold
Anzeige
Göhren

Der Steinofen ist erkaltet. Inzwischen sind der sowie die ihn umgebenden Wände verschwunden. In der Göhrener Poststraße sind die Abrissbagger seit Tagen im Einsatz. Die Anbauten am „Rügener Hof“ weichen Neuem. Denn mitten im Zentrum des drittgrößten Ostseebades der Insel soll eine neue Einkaufs- und Wohnmeile entstehen. Die Pläne dafür gibt es schon seit fünf Jahren. „Wir haben jetzt die Baugenehmigung“, sagt Wilfried Horst von der Akzent Waldhotel GmbH.

Die will auf dem 0,29 Hektar großen Gebiet nördlich der Poststraße, westlich der Waldstraße und östlich der Schulstraße einen Gebäudekomplex mit einem Verbrauchermarkt, einem Laden und Wohnungen errichten. Zudem ist eine Tiefgarage mit 52 Stellplätzen geplant. Deren Einfahrt wird sich in der Waldstraße befinden, die Ausfahrt dagegen in der Schulstraße.

Die Abrissarbeiten werden noch bis voraussichtlich Ende dieser Woche über die Bühne gegangen sein, kündigt Wilfried Horst an. Wann es mit dem eigentlichen Neubau losgeht, kann der Göhrener Hotelier allerdings noch nicht genau sagen. „Wir haben noch Probleme mit dem Grundwasser und müssen deshalb noch Bohrungen vornehmen lassen. Bis das alles nicht geklärt ist, geht es nicht los.“

Horst rechnet aber noch fest mit einem Baustart in diesem Jahr. Klappt das und macht ein langer Winter den inzwischen aufgelegten Bauzeitenplan nicht zunichte, so soll der 1390 Quadratmeter große Einkaufsmarkt am 1. Juli des nächsten Jahres eröffnet werden. Für den gebe es derzeit zwei Mietangebote der Supermarktketten Edeka und Sky. Den kleinen Laden dagegen wolle ein Göhrener Gewerbetreibender mieten, sagt Wilfried Horst.

Auf den Einkaufsmarkt werden sechs Häuser mit insgesamt acht 80 Quadratmeter großen Wohnungen gebaut, zwei davon behindertengerecht. Sie sind alle mit einem Lift zu erreichen. Die Dächer werden begrünt und sind begehbar. „Alle Wohnungen werden fest vermietet, es sind keine Ferienwohnungen, wir brauchen Dauerwohnungen im Ort“, betont Horst.

Der Beginn der Baumaßnahme läutete auch das Ende des Domizils des bisherigen „Steinofen-Backhauses“ an der Poststraße ein. Wegen des Hausabrisses wurde den Vermietern Stephanie und Roland Koos zum 15. August gekündigt. Die Kündigungsfrist wurde dann schließlich auf den 31. August verlängert.

Die beliebte Pizzeria musste nach 20 Jahren ihren alten Standort verlassen. Inzwischen ist für diese ein neuer in der Strandstraße schräg gegenüber dem Mönchguter Heimatmuseum gefunden worden. Wann dort ein neuer Ofen wieder angefeuert wird, steht derzeit noch nicht fest.

Mietvertrag gekündigt

20 Jahre lang war die Poststraße in Göhren der Standort einer Steinofen-Pizzeria. Deren Betreibern wurde zum Ende des vergangenen Monats der Mietvertrag gekündigt.


Auf dem Areal zwischen der Post-, Schul- und Waldstraße soll in der Folge eine Einkaufsmeile mit Wohnungen und einem kleinen Laden entstehen. Zusätzlich wird noch eine Tiefgarage gebaut. Wann das Projekt in die Tat umgesetzt wird, steht derzeit noch nicht fest.



Gerit Herold

Ortsdurchfahrt ist voll gesperrt. Nationalpark-Besucher kommen auf angelegter Baustraße zum Großparkplatz.

09.09.2014

Nach dem verkorksten Saisonstart in der Liga reisten die Kicker des SV Blau-Weiß 50 Baabe am Samstag zur zweiten Runde des Landesklassenpokals Ost nach Barth.

09.09.2014

7 Kugelstoßer traten bei den Männern an. Nachdem Welt- und Europameister David Storl im vergangenen Jahr wegen eines ungültigen Versuches den Gesamtsieg verpasste, ...

09.09.2014