Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Offensive für Radtouristen gestartet
Vorpommern Rügen Offensive für Radtouristen gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:44 08.05.2014
Bürgermeister Holger Kliewe (l), hier mit Landrat Ralf Drescher (beide CDU), macht es vor: Die Ummanzer wollen sich dieses Jahr für die Radtouristen abstrampeln. Quelle: Steffi Besch
Anzeige
Ummanz

Die Ummanzer wollen sich für den auf der Insel Rügen boomenden Radtourismus abstrampeln. Der Ausbau von Radwegen hat in diesem Jahr in der westrügenschen Kommune Priorität. Gleich drei Trassen für Pedaleure sollen entstehen. Geplant ist ein straßenbegleitender Radweg von Waase nach Wusse. Die neue und 1,50 Meter breite Piste soll auf Höhe der Pfarrscheune in Waase beginnen und am Ortsausgang von Wusse enden. Zum Teil wird sie auf der Krone eines Deiches verlaufen, der Waase vor Hochwasser schützen soll, und mit dessen Bau das Land ebenfalls in diesem Jahr beginnen will. Für Radler sollen weiterhin ein neuer Weg von der Straße in Lieschow bis zum Strand am Bodden sowie in Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde ein Landweg zwischen Unrow und Gingst zur Radlertrasse ausgebaut werden. Begonnen werden können die drei Projekte aber nur, wenn das beantragte Fördergeld zugesagt wird. Die Ummanzer wollen in diesem Jahr insgesamt rund eine Millione Euro in die Infrastruktur investieren. Das sieht der diese Woche beschlossene Haushaltsplan vor. Der größte Teil des Geldes ist für den Ausbau des Radwegenetzes vorgesehen.

Anzeige


Udo Burwitz