Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ostseefanfaren sammeln Geld für WM-Ticket
Vorpommern Rügen Ostseefanfaren sammeln Geld für WM-Ticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:04 24.05.2018
Die Ostseefanfaren aus Sellin haben beim Internationalen Blasorchestertreffen „Alte Kameraden" in Gorzow (Polen) die Qualifikationshürde für die WM in Kanada genommen. Quelle: Ostseefanfaren
Sellin

Jaaaa, 82, 50 Punkte! Die Ostseefanfaren aus Sellin können es immer nicht richtig fassen. Sie haben beim Internationalen Blasorchestertreffen „Alte Kameraden“ in Gorzow (Polen) die Qualifikationshürde von 80 Punkten mit Bravour genommen und können im nächsten Jahr zum World Association of Marching Show Bands nach Calgary fahren.

Nach ihrer Qualifikation für die World Association of Marching Show Bands 2019 in Canada brauchen die Selliner Musiker für ihren großen Traum finanzielle Unterstützung.

Spendenkonto: IBAN DE48 1309 1054 0201 4105 20, Verwendungszweck: OSF road to Canada

Ostseefanfaren goes Canada“ hatte Michael Czechan mit roter Schrift auf 13 weiße T-Shirts drucken lassen und sie in einem zugeklebten Karton mit nach Polen genommen. „Auf gut Glück“, sagt der künstlerische Leiter des Fanfarenzuges, der aber immer an die Stärke seiner Truppe geglaubt hatte. Die Shirts hielten die befreundeten Musiker des Fanfarenzuges aus Neustrelitz den Rüganern schließlich bei einem Gratulations-Ständchen entgegen, als diese noch etwas ungläubig aus der Wettkampfarena marschierten. Dann aber brachen alle Dämme und flossen Tränen. Den Umarmungen und Freudensprüngen folgte die Sektdusche. Die größte Last fiel von Sarah Tilly ab. Die 15-Jährige hatte die Selliner erstmals und souverän als Stabführerin durch den Parcours geleitet.

„Alles lief perfekt“, ist Michael Czechan auf seine Schützlinge stolz. Seit Monaten hatten die Musiker vom Kindes- bis Erwachsenenalter hart trainiert, in der Turnhalle der Selliner Grundschule und auf dem Kunstrasenplatz im Göhren. Denn schließlich geht es um ihren großen Traum. „Die Teilnahme an der WM und die Reise nach Kanada hat man wahrscheinlich nur ein mal im Leben“, so Czechan. „Die Kids brauchen solche Ziele, damit sie motiviert sind.“

Knapp 60000 Euro an Reisekosten werden benötigt

Und nun vor allem noch reichlich finanzielle Unterstützung, damit sie sich ihren großen Wunsch erfüllen können. Denn der Ausflug nach Kanada, der vom 5. bis 9. Juli nächsten Jahres geplant ist, könnten die Selliner natürlich nicht aus der Portokasse bezahlen. Rund 57000 Euro müssen dafür zusammengetrommelt werden. „Jetzt starten wir  eine Großoffensive zwecks Sponsorensuche“, hofft Czechan, dass die Summe aufgebracht werden kann. Einen Teil der Fahrkosten haben die Fanfaren bereits zusammengesammelt. Geld kam  aus einer Aktion mit einem Radiosender, und auch beim diesjährigen Rügener Benefiz-Ball in Binz waren die Selliner unter den Vereinen, die unterstützt wurden. 7800 Euro hat der Fanfarenzug, der eine Abteilung des Kinder-, Jugend und Freizeitzentrum Sellin e.V. der Gemeinde Sellin  ist, erhalten. Eine weitere „Einnahmequelle“ sind die vielen Auftritte, die die Ostseefanfaren bestreiten. In diesem Jahr sind  es weit über 30, wie schon bei den Maiumzügen in Sellin und Göhren, bei der 700-Jahrfeier in Altensien oder demnächst beim Kinderfest in Barth oder beim Internationalen Ostblock-Fahrzeugtreffen in Pütnitz. Immer mit dabei ist das Maskottchen der Musiker  und Publikumsliebling – der Selliner Eisbär.

Fanfarenzug wurde erst vor sechs Jahren gegründet

Der Selliner Fanfarenzug  wurde 2012 auf Initiative von Michael Czechan mit sieben  Erwachsenen und 20 Kindern gegründet und zählt mit seinen 44 Mitgliedern  mittlerweile zu den größten im Land. Im September 2016 hatte der Verein erstmals das Spielleutetreffen MV nach  Rügen geholt, zu  dem 221 Musiker ins Baaber Stadion kamen. Seit es die Ostseefanfaren gibt, sind sie  auch in der Grundschule Sellin im Programm der Vollen Halbtagsschule mit integriert. Ein Mal in der Woche  bringt  Michael Czechan interessierten Mädchen und Jungen aus den Klassenstufen 3 und 4 das Musizieren auf Fanfaren, Hochtrommeln und Marschtrommeln bei.     Über diese Arbeit wird auch der Nachwuchs rekrutiert. „8 bis 10 Kinder im Jahr kommen dadurch zu uns“, freut sich Czechan. Der 32-Jährige, der beim Freizeitzentrum angestellt ist, hatte früher beim Stabsmusikkorps der Bundeswehr in Berlin und beim Heeresmusikkorps 14 in Neubrandenburg gespielt. In Sellin musiziert nun   die 4. Fanfarenzug-Generation: Es gab schon in den 50er, 70er, und 80er Jahren Vorgänger unter verschiedener Trägerschaft.

Herold Gerit

Mehr zum Thema

Abend- und Morgenland treffen sich bei Rossinis „L'Italiana in Algeri“ zur Eröffnung von Cecilia Bartolis Salzburger Pfingstfestspielen. Der „clash of cultures“ blieb aus.

20.05.2018

An der Hamburgischen Staatsoper hat die Oper „Frankenstein“ von Jan Dvorak Uraufführung. Im Zentrum steht die Einsamkeit eines Ausgestoßenen, der erst durch Ablehnung zum Täter wird.

22.05.2018
Musik Zwischen Buh und Bravo - Vorteil Frank Castorf

Frank Castorf feierte mit Janaceks Oper „Aus einem Totenhaus“ sein spätes Debüt an der Staatsoper in München. Das abschließende Buh-Bravo-Duell konnte der umstrittene Regisseur knapp für sich entscheiden - zu Recht.

22.05.2018
Stralsund Stralsund/Ribnitz-Damgarten/Bergen/Grimmen - Landratswahl: Das sind die Kandidaten in Vorpommern-Rügen

Am Sonntag wird in Vorpommern-Rügen ein neuer Landrat gewählt. 193 000 Menschen sind aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Fünf Männer bewerben sich um die Nachfolge von Ralf Drescher (CDU). Die OZ stellt sie im Kurzporträt vor.

24.05.2018

Der Bildhauer Thomas K. Müller eröffnet auf dem Hof Uhleck in Hagen auf Rügen eine neue Galerie. Neben seinen Arbeiten präsentiert er dort künftig die Werke verschiedenener Künstlerkollegen.

24.05.2018

Bei der Einweihung eines Denkmals in Wiek auf Rügen sei es zu Tätlichkeiten gekommen

25.05.2018