Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Polizei sucht einen mutmaßlichen Exhibitionisten
Vorpommern Rügen Polizei sucht einen mutmaßlichen Exhibitionisten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:49 09.08.2018
Die Polizei sucht einen mutmaßlichen Exhibitionisten. Quelle: Friso Gentsch/dpa
Anzeige
Binz

Am vergangenen Montag haben zwei 14-Jährige am Strand von Binz auf Rügen einen mutmaßlichen Exhibitionisten beobachtet, teilte die Polizei mit. Der Mann soll nach jetzigem Ermittlungsstand gegen 15 Uhr in der Nähe der Seebrücke an seinem Geschlechtsteil manipuliert haben und vermutlich zweimal kurzzeitig hinter einem Mann verschwunden sein.

Die Mädchen beschreiben den Mann wie folgt: Er sei circa 50 Jahre alt, habe eine adipöse Gestalt und kurze braune Haare. Der Tatverdächtige soll laut Polizei eine auffallend helle Haut haben. Er soll eine schwarze Badehose und ein blaues Handtuch mit sich getragen haben.

Die Kriminalpolizeiinspektion Anklam hat die Ermittlungen aufgenommen. Mögliche Zeugen werden gebeten, sich an die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter Tel. 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

OZ

Schaden von mehr als 100 000 Euro. Ermittler gehen von fahrlässiger Brandstiftung aus. Der Schrecken sitzt den Bewohner des Mehrfamilienhauses in Sassnitz auf Rügen noch in den Gliedern. Sie berichten, wie sie diese Nacht erlebt haben.

09.08.2018

Die Freiwillige Feuerwehr Sellin war am Mittwoch zu mehreren Einsätzen bis in den späten Abend im Einsatz.

09.08.2018

Polizei war mit zahlreichen Beamten in Rambin auf Rügen im Einsatz. Ein 29-Jähriger ist ins Wasser geflüchtet, einer der Polizisten gab daraufhin einen Warnschuss ab.

09.08.2018