Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Portugiesen pflastern Goor-Promenade
Vorpommern Rügen Portugiesen pflastern Goor-Promenade
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 07.05.2014
José Joaquim (r) und Antonio Rodrigués verteilen den Sand zum Verlegen des Granitplasters auf der Goor-Promenade in Lauterbach. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Lauterbach

Der Weg unmittelbar am Ufer des Rügischen Boddens am ehemaligen und klassizistischen Badehaus Goor vorbei in Lauterbach wird zu einer Top-Flaniermeile für Einheimische und Touristen auf der Insel Rügen. Die Stadt Putbus lässt den Pfad im Ortsteil Lauterbach ausbauen, die Arbeiten stehen kurz vor dem Abschluss. Am 28. Mai soll die Goor-Promenade eingeweiht werden. Die Stadt investiert mehr als 900 000 Euro. Für das Geld wurde die vor Sturmfluten schützende Steinpackung an dem rund 800 Meter langen Pfad am Rande des Naturschutzgebietes Goor verstärkt und um bis zu 80 Zentimeter erhöht, auf dem 2,30 Meter breiten Weg teilweise eine Deckschicht aus modernem Texilbeton aufgebracht. Der etwa 120 Meter lange Abschnitt am ehemaligen Badehaus, das heute ein Kurhotel ist, wird mit Granitsteinen gepflastert. Außerem sind bereits moderne LED-Leuchten aufgestellt, 14 Bänke zum Verweilen sollen noch folgen. Von der Goor-Promenade aus können Passanten einen einmaligen Blick über den Bodden zur Insel Vilm genießen. Das Vorhaben der Kommune hat das Land unterstützt, die Stadt bekam mehr als 722 000 Euro Fördergeld.

Anzeige



Udo Burwitz