Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Premiere: Song über Rügener Windpark
Vorpommern Rügen Premiere: Song über Rügener Windpark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:07 29.03.2018
Mit einem Spezialschiff wurden im vergangenen Jahr Bauelemente am Offshore-Windpark Arkona montiert.
Mit einem Spezialschiff wurden im vergangenen Jahr Bauelemente am Offshore-Windpark Arkona montiert. Quelle: Stefan Sauer (dpa)
Anzeige
Sassnitz

Das kann sich hören lassen: Der Ostsee-Windpark Arkona steht Pate für ein Lied über Windenergie. E.ON veröffentlichte am Mittwoch das Video zum Song „Mitten im Wind“. Damit dürfte Arkona der erste Windpark sein, dem ein Musikstück gewidmet ist.

Der Song stammt aus der Feder des Berliner Künstlers Roland „Rollo“ Maier. Er ist gleichzeitig an der pommerschen Küste verwurzelt. So geht auch das Stadion-Lied des FC Hansa Rostock auf das Konto des Künstlers. Aber wie kam es nun zum Wind-Hit? „Über Offshore Windparks und das Projekt Arkona wusste ich nicht viel. Dann habe ich die Jungs kennen gelernt, die den Windpark gerade in der Ostsee bauen. Coole Typen. Wahnsinns-Projekt. Ich dachte gleich, da geht was“, erzählt Rollo aus dem Schaffensprozess.

Ergebnis ist ein deutscher Song mit dem Zeug zur Energiewende-Hymne.  „Es steht ja nirgendwo geschrieben, dass wir nur technische Innovationen liefern dürfen“, sagt Holger Matthiesen, Direktor des Arkona-Projekts. „Die Chemie hat vom ersten Moment an gestimmt. Also haben wir die Zusammenarbeit noch am gleichen Tag beim Hafenfest in Sassnitz besiegelt.“

Ziebarth Anne Friederike

Mehr zum Thema

Sie war die erste Gewinnerin des Eurovision Song Contest. Zweimal versuchte sie Jahrzehnte danach, auch die älteste Teilnehmerin zu werden. Jetzt ist die Schweizer Sängerin Lys Assia mit 94 Jahren gestorben.

25.03.2018

Durch sein berühmtes Musikausbildungsprogramm „El Sistema“ ermöglichte der Komponist Hunderttausenden Kindern und Jugendlichen einen Ausweg aus der Armut. Sein berühmtester Schüler verabschiedete sich von dem Maestro.

25.03.2018

Shakespeares „scottish play“ ist eines seiner düstersten: In London stand Anna Netrebko in „Macbeth“ auf der Bühne.

26.03.2018