Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Premiere fürs „Adventsmärktchen“
Vorpommern Rügen Premiere fürs „Adventsmärktchen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 21.11.2018
Karoline Wolff bereitet im neuen Geschäft das erste Weihnachtsfest vor.
Karoline Wolff bereitet im neuen Geschäft das erste Weihnachtsfest vor. Quelle: Mathias Otto
Anzeige
Sagard

Karoline Wolff hat einen festen Plan ins Auge gefasst. Nachdem sie kürzlich mit ihrem Bücherbahnhof von Lietzow nach Sagard umgezogen ist, möchte sie nun ihren ersten Adventsmarkt veranstalten. Oder eher ein gemütliches vorweihnachtliches Beisammensein im Norden der Insel, wie sie sagt.

Die 34-Jährige lehnt sich in ihrem kleinen Geschäft in der Ernst-Thälmann-Straße in ihrem Stuhl zurück und geht die Liste durch, was sie ihren Gästen am 1. und 2. Dezember bieten möchte. „Wer den Laden betritt, soll sich gleich in vorweihnachtlicher Stimmung befinden“, sagt sie. Das heißt, die Regale und Tische werden dekoriert sein. „Passend zur Stimmung werde ich an beiden Tagen Tee, Kaffee und Kuchen servieren“, berichtet Karoline Wolff. Viele fleißige Helfer haben ihre Hilfe bereits zugesichert. Bei ihnen werden kurz vor dem Adventsmarkt die Rührschüsseln und Schneebesen im Dauereinsatz sein. Muffins und Kuchen soll es geben. „Ich werde in einer Ecke des Geschäftes ein Büfett aufbauen“, sagt sie.

Besonders freut sich die 34-Jährige auf die Sachen, die ihre Freundin Monique Reining, die ebenfalls von der Insel Rügen kommt, im Sargader Bücherbahnhof ausstellen wird. „In ihrer Freizeit stellt sie Bekleidung für Babys, Kleinkinder und Erwachsene her. Da hat sich eine Menge angesammelt in den vergangenen Monaten.“ Dazu gehören Mützen, Strampler, Stulpen oder T-Shirts. „Sie ist ein in Sachen Kreativität nicht zu überbieten“, schwärmt die Inhaberin. Aus alten, unbenutzbaren Büchern hat Monique Reining beispielsweise Weihnachtssterne, sogenannte Bascetta-Sterne, hergestellt. Die ersten Exemplare hängen bereits im Sargarder Geschäft. Hinzu kommen Gestecke, Türkränze, Haarschmuck und Ohrstecker. „Alles Unikate“, wie Karoline Wolff sagt.

Ihre Freundin Monique Reining war es auch, die sie auf die Idee des vorweihnachtlichen Beisammenseins gebracht hatte. „Ich freue mich auf diese Premiere und bin mir sicher, dass auch viele Leute dieser Einladung folgen werden. Und da es tendenziell in den vergangenen Jahren im Dezember nass und ungemütlich draußen ist, passt ein Markt dieser Art in warmen Räumen“, ist sie sich sicher.

Das Geschäft in der Sagarder Ernst-Thälmann-Straße hat Karoline Wolff erst in diesem Jahr bezogen. „Es war Zeit für einen Aufbruch“, sagt sie. Die Frau kennt das Gebäude von Geburt an: Schräg gegenüber steht ihr Elternhaus, in dem sie aufgewachsen ist. Ihre Mutter, die Buchhändlerin Ursula Wolff, arbeitete in dem modernen Antiquariat, das 2004 in dem einstigen Güterbahnhof in Lietzow eröffnet wurde. Für Karoline Wolff war es ein kleines Paradies, in dem sie nahezu jede freie Minute verbrachte.

Mit dem neuen Bücherbahnhof setzt sie ihr eigenes Konzept um, deshalb der Umzug nach Sagard. Sie möchte mehr Übersichtlichkeit in das Angebot bringen. Von manchen Büchern stünden mehrere Exemplare im Verkaufsraum. Das gibt es im Sargarder Bücherbahnhof nicht mehr.

http://www.ostsee-zeitung.de/Nachrichten/MV-aktuell/Weihnachtsmaerkte-in-MV-Hier-finden-Sie-alle-Infos

Mathias Otto

Rügen Gesicht der Insel - Andreas Franz mag Ausflüge
21.11.2018
20.11.2018