Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Zwischen Tierliebe und Cybermobbing
Vorpommern Rügen Zwischen Tierliebe und Cybermobbing
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:28 28.08.2019
Experimentierfreudig. Göhrens Schüler trafen sich zu einem besonderen Fototermin auf ihrem Schulhof. Quelle: Schule Göhren
Anzeige
Göhren

Das stand fest: Das Schuljahr sollte für Göhrens Schüler mit einem Höhepunkt beginnen. Deshalb organisierten Lehrer und Schulsozialarbeiterin an der Regionalen Schule „Tom Beyer“ eine Projektwoche, die auf vielfältige Weise die Interessen der Schüler ansprechen und sie miteinander ins Gespräch bringen sollte. 

Die fünften Klassen zum Beispiel waren gleich „auf den Hund gekommen“, denn einer ihrer Projekttage drehte sich um das beliebte Haustier. Sie sprachen über ihre eigenen Erfahrungen und das soziale Miteinander zwischen dem Mensch und seinem täglichen Begleiter. Ältere Schüler leiteten die Stationen, an denen sich die Jüngeren informieren konnten. Sie erfuhren, wie Hunde auf bestimmte Situationen reagieren und lernten, ihre Körpersignale zu deuten. Spannend waren die Schnitzeljagd mit Wissensstationen und der Schulhund „Hope“, den alle an diesem Tag näher kennen lernten. „Gerade der angstfreie Umgang und das Aufwachsen mit einem Tier fördert die sozialen Kompetenzen der Kinder“, weiß Schulsozialarbeiterin Franziska Mauer zu berichten.

Neue Art von Suchtverhalten

Ein anderes Thema beleuchteten die Mitarbeiter des Vereins „Chamäleon“ in Projekten mit den Klassen: die sozialen Medien. Marko Bittner konnte anschaulich mit verschiedenen pädagogischen Materialien und praktischen Anwendungsbeispielen zur Problematik des Cyber-Mobbings aufklären. „Die vermeintliche Anonymität des Internets und der von den Jugendlichen stark frequentierten Multiplayer-Spiele führt leicht zu einem respektlosen und verletzenden Umgang“, erklärte der Suchtexperte. Es entstünde eine ganz neue Art von Suchtverhalten, wenn die soziale Anerkennung des Kindes nur noch aus dem „digitalen Second Life“ komme. Ganz schnell berichteten die Zuhörer dem Referenten von ihren persönlichen Erlebnissen mit den sozialen Medien, die nicht nur Vorteile bringen.

Cleverer Schachzug

Seine Kollegin, Ulrike Vogel, klärte Jungen und Mädchen passend zur jeweiligen Altersstufe zu Fragen von Pubertät bzw. Sexualität auf. Und das mit einem gelungenen Schachzug, denn die Schüler durften vor dem Kurs ihre Fragen anonym stellen. Die Antworten darauf wurden anschließend als Ausgangspunkt für Diskussionen, Umgangsbeispiele und viele gute Tipps genommen. „Die Reaktionen der Schüler auf beide Angebote des Chamäleon-Vereins waren ausgesprochen positiv“, schätzt die Schulsozialarbeiterin ein. Da biete sich eine Fortsetzung der Themen im Unterricht an und eine Fortführung der Kooperation mit dem Stralsunder Verein.

Lesen Sie dazu auch:

Grundschüler in Putbus bewähren sich als Imker

Gingster Box-Projekt: Wer nicht aufpasst, kriegt eine ins Gesicht

Von André Farin

In der Schule „Boddenwind“ können die Kinder an einem eigenen Bienenvolk das Leben dieser Insekten studieren. Es soll sogar Honig hergestellt und im nächsten Jahr vermarktet werden.

28.08.2019

250 Gingster Schüler trainierten zum Schulstart in 16 Sportprojekten auf ganz Rügen. Dabei stand Boxen hoch im Kurs. Nicht nur Jungen interessierten sich für die Kampftechnik.

28.08.2019

Die Linken-Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner wird ihren Sitz im Kreistag von Vorpommern-Rügen zum 1. September abgeben. Grund ist eine neue Aufgabe, auf die sie sich konzentrieren will. Eine Nachrückerin steht bereits fest.

28.08.2019