Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Prominenz, Knabenchor und viel Orgel auf Rügen
Vorpommern Rügen Prominenz, Knabenchor und viel Orgel auf Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 31.05.2019
Kantor Frank Thomas organisiert den Konzertsommer in der Bergener Marienkirche. Quelle: Uwe Driest
Anzeige
Bergen

Königliches Gesangsensemble, Dresdner Kreuzchor oder ein Abend mit Gunther Emmerlich. Der diesjährige Konzertsommer in der Bergener Marienkirche wartet mit Höhepunkten, aber auch experimenteller Musik auf. „Auf den traditionellen Eröffnungsblock mit unseren Chören und Gruppen aus Bergen und von der Insel folgt ein Festmonat zum 110-jährigen Jubiläum der Grünberg-Orgel von 1909“, sagt Kantor Frank Thomas. Der August steht dann im Zeichen der Musik auf historischen Instrumenten und rückt zudem berühmte Frauen ins Zentrum. „Im September wird der Konzertsommer wieder mit einem bunten Konzert unserer Choristen und Musiker zum Abschluss kommen“, so Frank Thomas.

Die Sängerinnen und Sänger des Bergener Gospelchores bestreiten ebenso traditionell auch das Eröffnungskonzert am 12. Juni. Unter dem Motto „Gospel & more“ gibt es Lieder und Songs zum Zuhören und Mitmachen. Eine Woche später geben Solisten und Orchester der Kantorei St. Marien ein Philharmonisches Chor- und Orchesterkonzert. Gespielt wird unter anderem die Kantate „Ich hatte viel Bekümmernis“ von Johann Sebastian Bach. Mit Studenten der Hochschule für Musik und Theater in Rostock erarbeitete Frank Thomas zudem Werke des Komponisten Erich Bender (19. 6., 18 /13 Euro). „Mit Musik um die Welt“ lautet eine Woche später das Motto des Bläserkonzerts in großer Besetzung, zu dem der Bläserkreis Bergen gemeinsam mit dem Rügener Bläserensemble einlädt (26. 6.).

Am ersten Mittwoch im Juli beginnt der Orgelmonat. Anlass ist die 110-Jahrfeier der Bergener Orgel, die das größte erhaltene Instrument in Pommern ist, bei dem die Finger mittels eines pneumatischen Systems entlastet werden. „Vor einigen Jahren fand deswegen ein internationaler Orgelbauer-Kongress auf Rügen statt“, erzählt der Kantor. Die historische Orgel als Solo- und Begleitinstrument stellt Frank Thomas beim ersten von vier Konzerten im Rahmen der Orgelwoche für Kinder vor. Dann spielt der Kantor Werke aus der französischen, englischen und deutschen Orgelromantik (3. 7.). Eine Woche später folgt ein Konzert mit Trompete und Orgel (10. 7.) und am 17. Juli erfüllt der Hamburger Organist Andreas Fabienke unter dem Motto „Orgel und Improvisation“ Publikumswünsche. Die Saxofonistin Kathrin von Kieseritzky und die Organistin Barbara Matthes vom „Duo Ars Sibilandi“ beschließen den Monat mit einer „musikalischen Form in verschiedenen Facetten“ (24. 7.).

Ein Erlebnis der besonderen Art verspricht der Auftritt der sechs jungen Männer von „The Queen‘s Six“ aus Windsor Castle zu werden, die zu privaten und staatlichen Anlässen häufig vor der königlichen Familie auftreten und auch bei der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan gesungen haben sollen. „Es ist das einzige Konzert hier im Norden“, weiß Kantor Thomas (31. 7., 18 /12 Euro, Kinder bis 14 Jahre frei). Das Repertoire reicht „von Renaissance-Liedern über unzüchtige Madrigale und Volkslieder bis zu optimistischen Jazz- und Pop-Arrangements“.

Der August ist den Frauen gewidmet. Musik der Renaissance gibt das „Orlando-Ensemble für Alte Musik“ zum 400. Geburtstag von Barbara Strozzi unter dem Titel „Ein Leben zwischen Muse und Kurtisane im Venedig des 17. Jahrhunderts“ (7. 8.). Eine Woche später spielt das Ensemble I Zefirelli Barockmusik auf historischen Instrumenten. Titel: „Mr. Händel im Pub - Auf dem schmalen Grat zwischen Barock und Folk“ (14. 8.). Mit „Tischreden“ von Luthers Frau Katharina von Bora befasst sich die Schauspielerin und Musikerin Elisabeth Haug gemeinsam mit dem Planorbisquartett. Am 21. August gibt es Nachtgedanken mit Musik und Literatur.

Etwas tiefer in die Tasche greifen müssen Fans von Gunther Emmerlich eine Woche später. Begleitet von drei Musikern gibt der Entertainer ein festliches Konzert am 28. August. Weiterer Höhepunkt ist auch der Auftritt des Dresdner Kreuzchors im Rahmen der Festspiele MV (11. 9.)

Bereits am 4. 9. begleitet Frank Thomas (Orgel) Helmut Hauskeller an der Panflöte. Dann ist auch das wunderbare „Air“ von Bach zu hören.

Bergener Konzertsommer

Die Konzerte finden immer mittwochs um 19.30 Uhr statt.

Der Eintritt beträgt in der Regel 8 und 6 Euro. Ausgenommen sind Sonderkonzerte und Konzerte mit ausgewiesenen Extrapreisen. Für die können dann auch die Dauerkarten für 35 Euro nicht gelten.

Für Kinder der Musikschule Bergen auf Rügen, des Chors des Gymnasiums, des Musikprojekts der Regionalen Schule am Grünen Berg gilt in einigen Fällen eine „Kindereintrittsregelung“. Zu den ausgewiesenen Konzerten erhalten die Jugendlichen freien Eintritt.

Kartenvorverkauf in der Stadtinformation Bergen auf Rügen,

Zu warmer Kleidung wird geraten.

Für die Orgelwoche vom 1. bis 5. Juli wird um Anmeldung unter 03838 253524 gebeten.

Uwe Driest

Die Volle Halbtagsgrundschule „Kranichblick“ Samtens war auf der Suche nach dem besten Leser und der besten Leserin. Die 143 Mädchen und Jungen haben sich akribisch auf diesen Wettstreit vorbereitet.

31.05.2019

Keine gefährlichen Autos, kein holpriges Kopfsteinpflaster, dafür viel Natur: Radfahrer auf Rügen können seit Mittwoch auf einem eigens für sie gebauten Weg von Sassnitz zum Königsstuhl fahren.

31.05.2019

18. Rügenclassics Rallye 2019

31.05.2019