Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Protest gegen AfD-Flügel um Höcke: Redner, Trommler und Rockmusik in Binz
Vorpommern Rügen Protest gegen AfD-Flügel um Höcke: Redner, Trommler und Rockmusik in Binz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:58 19.11.2019
Auf der Straße vorm Arkona-Strandhotel in Binz soll die Gegenkundgebung stattfinden. Quelle: Jens-Uwe Berndt
Anzeige
Bergen/Binz

Das neu gegründete Bündnis „Rügen für alle – gemeinsam gegen Rechts“ hat für ihre Protestkundgebung am kommenden Sonnabend gegen das AfD-Flügeltreffen mit Björn Höcke in Binz ein umfangreiches Programm gestrickt. Wie Bündnis-Mitinitiatorin Ulrike Richter mitteilt, gebe es eine „gut gefüllte“ Rednerliste. Dazu gehören die Bundestagsabgeordneten Kerstin Kassner (Linke), Sonja Steffen (SPD) und Claudia Müller (Grüne), Vertreter der Landesregierung sowie Vertreter der Rügener Kirchen und der Gewerkschaft.

Mit dabei seien die Künstler Walter G. Goes und Gunter Lampe sowie Sprecher verschiedener Vereine und Verbände sowie Einzelpersonen. Ein Beitrag des Imans Kadir Sanci vom Berliner „House of one“ (Synagoge, Moschee und Kirche sollen unter einem Dach entstehen) ist ebenfalls vorgesehen.

Zwei Demonstrationszüge

Die Veranstaltung unter dem Motto „Buntes GeFlügelfest statt braunes AFD-Flügeltreffen“ soll laut Ulrike Richter um 11 Uhr auf dem Vorplatz des Binzer Hauptbahnhofs beginnen. „Von hier aus geht es in einem kurzen Demonstrationszug in Richtung Arkona-Strandhotel, in dem die AfD tagen will“, sagt Richter weiter. Das dort zu veranstaltende Bühnenprogramm soll nach etwa zwei Stunden unterbrochen werden, um eine Demo durch Binz zu starten, die zum Arkona-Hotel zurückführen soll. Die sich dann fortsetzende Kundgebung ist bis circa 16 Uhr geplant.

Musikalische Beiträge kommen laut Richter vom Rügener Bläserkreis, von einer Trommel/Percussiongruppe, von dem Binzer Chor „Min Hart“ und der Band Krach aus Greifswald. Der Chor, die Trommelgruppe und der Mercedes-Kleinbus „Fette Ente“ vom Stralsunder Verein „Rock gegen Rechts“ werden den Demonstrationszug begleiten.

Wie Ulrike Richter weiter mitteilt, ist die Liste der Unterstützer lang: Prora Zentrum, Dokumentationszentrum Prora, Bündnis „Greifswald für alle“, Alternativen Liste Vorpommern-Greifswald, Aktionsbündnis 8. Mai Demmin/Demmin Nazifrei, Bündnis Rostock Nazifrei, Initiative Pro Bleiberecht, Migranet MV, Tutmonde-Verein, Elke Neugebauer Catering/Speiseservice, Rock gegen Rechts, SPD, Die Linke und Bündnis 90/Die Grünen.

Mehr zum Thema:

Von Jens-Uwe Berndt

Vor dreieinhalb Jahren haben die Arbeiten für die Sanierung und Erweiterung des Gerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Groß Schoritz begonnen. Nunmehr haben die Kameraden ihr neues Heim bezogen.

19.11.2019

Ein 39-jähriger Mann hat in Altenkirchen auf der Insel Rügen eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Noch Tage später sind die Schäden an den verschiedenen Stationen seines randalierenden Rundgangs zu sehen. Allein am Kaufhaus Stolz werden die Reparaturen 20 000 Euro kosten.

18.11.2019

Mit Werbespots und digitalen Medien möchte das Gewerbe wieder mehr junge Leute ansprechen. Praktiker monieren fehlende Abstimmung mit Berufsschulen.

18.11.2019