Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Rathausflügel soll saniert werden
Vorpommern Rügen Rathausflügel soll saniert werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 09.10.2014
Das Sassnitzer Rathaus von hinten: Haupthaus und linker Flügel sind dank Sanierung eine Augenweide, der rechte Flügel versprüt dagegen morbiden Charme. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Sassnitz

Innerhalb des Förderprogramms der Altstadt-Sanierung in Sassnitz auf Rügen sollen ab 2015 Bauarbeiter in den östlichen Flügel des Rathauses der Stadt einziehen und ihn auf Vordermann bringen. Die Gesellschaft für Stadterneuerung und Ortsentwicklung Mecklenburg mbH (GSOM), die das Programm für die Altstadt als treuhänderischer Sanierungsträger im Auftrag der Kommune umsetzt, plant die Rekonstruktion und Sanierung des östlichen Seitentraktes am Rathaus. Laut GSOM-Projektmanager Peter Kahl hat das Land bereits den Bewilligungsbescheid für das Vorhaben erteilt. Bislang sind 300 000 Euro Fördergeld und 100 000 Euro aus dem städtischen Haushalt für das Sanierungsprojekt veranschlagt. Grundlage für diese Kostenschätzung sind aber bereits vor Jahren aufgestellte Baupläne, betont Kahl. Die müssen  jetzt überarbeitet und dann dem Fördergeldgeber erneut zur Bewilligung vorgelegt werden. Die GSOM rechnet im kommenden Jahr mit dem Baubeginn und dem Abschluss der Arbeiten im Folgejahr. Die Sanierung des Seitenflügels bildet den Abschluss der umfangreichen Rekonstruktion des Rathauskomplexes. An Haupthaus und westlichem Seitenflügel sind diese Arbeiten bereits abgeschlossen, rund 2,5 Millionen Euro wurden investiert. Der Prunkbau im Jugendstil wurde bereits vor mehr als 100 Jahren als Warmbad und Gemeindehaus errichtet und zählt zu den Sassnitzer Wahrzeichen.

Anzeige



Udo Burwitz