Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Retter haben akute Platzprobleme
Vorpommern Rügen Retter haben akute Platzprobleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 09.02.2014
Drängeln im viel zu kleinen Umkleideraum: Der Trenter Wehrführer Olaf Spieker, sein Stellvertreter Bodo Nielsen und Mattias Schwebke greifen nach den Helmen. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Trent

Die Gemeinde Trent will am Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr einen großen Anbau errichten. Damit soll das akute Platzproblem der Retter gelöst werden. Die müssen bei einem Einsatz aufpassen, dass sich beim Umkleiden nicht gegenseitig blaue Flecke verpassen. Der Umkleideraum ist viel zu klein, eine Toilette gibt es gar nicht im Gerätehaus. Die Kommune will jetzt Abhilfe mit einem 400 Quadratmeter großen Anbau mit seperaten Umkleiden sowie WC- und Duscheinrichtungen und einem großen Versammlungsraum schaffen. Bürgermeister Gunther Krüger geht davon aus, dass mit dem Bau noch im Frühjahr begonnen werden kann. Die Finanzierung ist seinen Angaben zufolge gesichert. Die Gemeinde will ein zinsgünstiges und vom Land aufgelegtes Kreditprogramm in Anspruch nehmen. Eine Kreditzusage über 400000 Euro für das Projekt liege bereits vor, so Krüger.

Anzeige



Udo Burwitz