Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ringstraße: Verkehr rollt früher als geplant
Vorpommern Rügen Ringstraße: Verkehr rollt früher als geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:53 10.09.2019
Die Arbeiten am ersten Bauabschnitt in der Ringstraße sind fast beendet. Quelle: Mathias Otto
Anzeige
Bergen

In der Ringstraße – die wichtigste Verkehrsader in Bergen – sind die Arbeiten fast abgeschlossen. Ab Ende September können Autofahrer die Einkaufsmärkte im Norden der Stadt wieder über die Ringstraße und den Kreisverkehr erreichen.

Bagger und Radlader fuhren gestern in der Ringstraße auf und ab, dahinter werkelten Arbeiter am Bordstein. Einige Kabelenden ragten noch aus einem Sandhaufen hervor. Endspurt zwischen Shell-Tankstelle und Kreisverkehr an der Graskammer. Laut Stadtverwaltungen verläuft alles nach Plan. Sogar besser noch. Zwei Monate früher als ursprünglich geplant werden die Umleitungsschilder entfernt.

„Im Bereich des dritten Teilbauabschnittes vom Kreisverkehr bis zur Waldstraße sind die Kanalarbeiten abgeschlossen“, teilt Bürgermeisterin Anja Ratzke (parteilos) mit. Im August haben die Arbeiter damit begonnen, die Bordanlage zu setzen und auch die Gehwege zu pflastern. Im Anschluss werden Frost- und Tragschichten eingebaut. In der kommenden Woche sollen abschließend Asphaltarbeiten durchgeführt werden. Im letzten Schritt werden Straßenmarkierungen aufgebracht und Verkehrsschilder aufgestellt. „Die Baumaßnahme soll Ende September abgeschlossen und die Fahrbahn wieder freigegeben werden“, so die Bürgermeisterin. Als Termin für die Eröffnung des ersten Bauabschnittes wurde der 27. September vereinbart.

Neun Bauabschnitte

Einen Umweg muss der Bergener Tobias Johansson (38) seit der Sperrung der Ringstraße in Kauf nehmen. „Genau genommen waren es pro Tag knapp sechs Kilometer, die ich durch diese Baustelle mehr einplanen musste“, sagt er. Dies sei noch zu ertragen gewesen. „Aber nicht, dass während der Urlaubszeit der gesamte Verkehr über die Innenstadt geleitet wurde. Oft waren die Straßen verstopft. Umso glücklicher bin ich, dass bald alles wieder seinen gewohnten Weg geht“, sagt er.

„Wer eine neue Straße haben möchte, muss auch mit den Bauarbeiten leben“, sagt Anwohner Heinz Herbert Frick. Er ist Rentner und beobachtet in regelmäßigen Abständen die Arbeiten an der Straße. „Bis hierher bin ich sehr begeistert, wie die Ringstraße verändert wurde. Das I-Tüpfelchen für mich ist der Kreisverkehr. Dieser hilft, Staus zu minimieren. Und außerdem sieht der Kreisel gut aus“, sagt er.

Wenn die Arbeiter am 27. September die Baustellenschilder von der Straße nehmen und der Verkehr wieder rollt, ist erst ein kleiner Schritt getan. Bei den Arbeiten in der Ringstraße handelt es sich um eine lang geplante Straßensanierung. Neun Bauabschnitte sind dafür nötig, um den gesamten Bereich zu modernisieren und zu vergrößern. 3,7 Millionen Euro kostet laut Bauamtsleiter der erste Bauabschnitt. Für den Straßenbau und die Beleuchtung übernimmt die Stadt einen Anteil von 1,7 Millionen Euro. Davon werden 600 000 Euro als Fördermittel vom Land übernommen. Zwei weitere Millionen Euro entfallen auf den Zweckverband Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Rügen (Zwar) für Kanalbau sowie Schmutzwasser-, Trinkwasser- und Regenwasserleitungen.

Weitere Baustellen in Bergen

In Bergen gibt es noch weitere Baustellen. Die nächste befindet sich nur einige Meter weiter in der Breitscheidstraße. Seit Mitte August wird der knapp 130 Meter lange Straßenabschnitt von der Ringstraße bis zur Arkonastraße erneuert. Das Kopfsteinpflaster wird hier einer Asphaltdecke weichen, beide Gehwege mit einer Breite von 1,20 bis 1,35 Metern bleiben erhalten und werden durch einen Hochbordstein von der Fahrbahn getrennt sein. Fertigstellung soll im Dezember sein.

Auch in der Gadmundstraße wird gewerkelt. Derzeit erfolgen hier die Kanalarbeiten sowie die Straßenbauarbeiten bis zur Engen Straße. Die Asphaltschicht wird Ende September aufgetragen. „Um die Zufahrt zum Kindergarten an der Gadmundstraße weitgehend sicher zu stellen, wurde der Bauablaufplan für den oberen Teil bis zur Königsstraße noch einmal angepasst“, teilt die Bürgermeisterin mit. Der Kanalbau beginnt am Montag und dauert bis zum 11. Oktober. Danach erfolgt bis zum 15. November der Straßenbau.

Lesen Sie auch hier:

Baustelle Ringstraße: Wichtige Verkehrsader gesperrt

Straßensperrungen: Händler sehen Existenz bedroht

„Huckelpiste“ soll ausgebaut werden

Mehr zum Autor

Von Mathias Otto

Die Ernst-Moritz-Arndt-Gesellschaft hat zum 250. Geburtstag Hinweise zum Schaffen des Dichters auf Rügen geschaffen und zahlreiche Veranstaltung mit fachkundigen Gästen im Kalender vermerkt.

09.09.2019

Heftiger Regen hat am Montagmorgen auf Rügen offenbar zu einem Verkehrsunfall geführt. Eine Frau kam auf nasser Fahrbahn in einer Kurve von der Straße ab und verletzte sich. Ursache ist wahrscheinlich Aquaplaning.

09.09.2019

Regennasse Fahrbahn war am Montag der Auslöser für mehrere Unfälle im Landkreis Ludwigslust-Parchim, dem Landkreis Vorpommern-Greifswald und auf Rügen. Gleich drei Frauen verloren die Kontrolle über ihre Fahrzeuge. Sie wurden alle leicht verletzt.

09.09.2019