Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Die Frau, die immer lacht, kommt nach Rügen
Vorpommern Rügen Die Frau, die immer lacht, kommt nach Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:37 28.08.2019
Sängerin Kerstin Ott Quelle: NONA
Anzeige
Rügen

Von Wikingern und Slawen über Vernissage und Premiere bis zum Auftritt von Kerstin Ott reicht das Angebot der Insel am Wochenende.

Wikinger in Göhren

Von Freitag bis Sonntag stürmen die Wikinger die Bernsteinpromenade von Göhren, wenn das Ostseebad zum Wikinger-Strandfest lädt. Im Bereich um den Kurpavillon gibt es von 11 Uhr bis 22 Uhr Handwerk, Schmiedereien, Schaukämpfe, Feuershow und mittelalterliche Musik. Wer Rock und Pop bevorzugt, geht später zur Regenbogen-Ferienanlage des Ostseebades.

Rügen unter Fürst Jaromar

Obwohl über Fürst Jaromar von Rügen wenig bekannt ist, gehört er zu den wichtigsten Personen der Geschichte Rügens. Er begleitete den Wandel vom letzten heidnischen Ort im westlichen Ostseeraum zu einem christlichen Land, gründete das Kloster in Bergen und prägte die ersten Münzen des Fürstentums. Am Freitag um 19 Uhr referiert Dr. Fred Ruchhöft im Stadtmuseum Bergen über den slawischen Fürsten, der nach der Eroberung Arkonas 1168 durch die Dänen bis 1217 über Rügen herrschte.

Plastikfreie Insel Rügen?

Auch an Rügens Küsten finden sich täglich angespülte Plastikteile wie Fischernetze oder Plastikflaschen. Im Rahmen des „FlussFilmFest Sassnitz“ zeigt das Kino im Grundtvighaus am Freitag (20 Uhr) den Film: „From Source To Sea“ (Von der Quelle bis zur Mündung) der Holländerin Eelke Dekker (OmU). Der Streifen begleitet den Stand-Up-Paddler Merijn Tinga, der auf seinem aus Plastikmüll erstellten Board den Rhein hinab fährt. Anschließen soll sich eine etwa halbstündige Diskussion mit Dr. Daniela Wrzesniak über die Handlungsmöglichkeiten auf politischer und individueller Ebene. Dabei möchten sich die Veranstalter von der Grünen Liga der Frage „Plastikfreie Insel Rügen: Vision oder Utopie?“ widmen.

Moderne Blasmusik

Das „blaswerk meissen“ bietet am Sonnabend um 15 Uhr im Bergener Klosterhof einen erfrischenden Mix aus Rock und Pop, Film- und Fernsehmelodien, ein wenig Jazz, Country und Schlager. Gespielt wird eben, was gute Laune macht, sofern es nicht regnet. Anschließend lädt das Museum zur Finissage der Sonderausstellung „Entrückte Gesichter. Köpfe. ARTus-Portraits von Walter G. Goes“ bei freiem Eintritt.

Vernissage in Putbus

Eine neue Ausstellung im „Circus eins“ in Putbus präsentiert Skulpturen und Objekte an der Grenze von Kunst zu Design der Wismarer Künstlerin Ulrike Mundt. Eröffnung ist am Sonnabend um 17 Uhr. Die Klangskulptur „Das große Klappern" ist zudem im FLZ in Lauterbach zu sehen.

Thriller in der Roten Kugel

Zu ihrem ersten Gastspiel der Hamburger Opernfactory lädt der Verein Hinterlandbühne am Sonnabend um 20 Uhr in seinen Veranstaltungsraum „Rote Kugel“ nach Schweikvitz. Das Stück „Gaslicht“ spielt im viktorianischen London. Nach zehn Jahren in Italien kehrt die frisch verheiratete Paula Alquist Anton mit ihrem Mann in ein leer stehende Haus in London zurück, das einst ihrer hier ermordeten Tante gehört hatte und seitdem leer steht. Nach dem Einzug begeben sich seltsame Dinge, die Paul Alquist an ihrem Verstand zweifeln lassen. Das Theaterstück von Patrick Hamilton wurde mit Ingrid Bergmann in der Hauptrolle verfilmt. Reservierungen unter 0176-78424711.

Die fast immer lacht

Knapp zwei Jahre ist es her, seit sich Kerstin Ott mit dem Megahit "Die immer lacht! über Nacht als eine der erfolgreichsten und beliebtesten deutschsprachigen Künstlerinnen etablierte. Am Sonnabend ist sie mit einem etwa dreiviertelstündigen Live-Act im Rahmen der Party „Altefähr tanzt“ am Strand von Altefähr dabei. Ab 19 Uhr beginnt das Warm Up mit DJ Dr. Cult, der das musikalische Rahmenprogramm vor und nach dem Auftritt der Sängerin bestreitet. An dem Strand mit seinem unvergleichlichen Blick auf Sund und Stralsunder Skyline wird Kerstin Ott auch ihre Megahits „Regenbogenfarben“ und „Die immer lacht“ auf der Bühne performen. Im Anschluss geht es weiter mit DJ Dr. Cult, so dass noch bis in den frühen Morgen fleißig am Strand weiter getanzt werden kann.

Attentäter und Pazifist

Zur Eröffnung der Ausstellung „Ich habe den Krieg verhindern wollen – Georg Elser und das Attentat vom 8. November 1939" lädt das Prora-Zentrum. Beginn ist am Sonntag um 15 Uhr in der Fünfte Str. 6 in Prora (Nähe Jugendherberge).

Von Uwe Driest

In zwei Wohnungen und ein Büro drangen Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch ein.

28.08.2019
Neues aus der Schule - Zwischen Tierliebe und Cybermobbing

Der Umgang mit Tieren, die Gefahren in den sozialen Medien und Fragen zu Sexualität gehörten zu den Themen, mit denen sich die Jungen und Mädchen der Regionalen Schule in Göhren beschäftigten.

28.08.2019

In der Schule „Boddenwind“ können die Kinder an einem eigenen Bienenvolk das Leben dieser Insekten studieren. Es soll sogar Honig hergestellt und im nächsten Jahr vermarktet werden.

28.08.2019