Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Hobbykünstler zeigen ihr Rügen
Vorpommern Rügen Hobbykünstler zeigen ihr Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:22 30.01.2019
Norbert Müller malte das Bild von der Wildschweinrotte. Quelle: Repro: Lisa Wilken
Bergen

„Was die Kunsthalle Rostock kann, können wir auch“, sagt Antje Hartung bei der Eröffnungsrede zur Ausstellung „Rügen malt – malen sie mit“ in der Bergener Volkshochschule. Die Idee für „Rügen malt“ kam der jungen Frau, als sie mal wieder durch die leeren Flure des neuen Gebäudes der Bildungseinrichtung ging. Gepaart mit dem Interesse daran, mit welchen Techniken auf Rügen gearbeitet wird, ließ Hartung die Ausstellung ins Leben rufen. Seit einer Woche hängen in der Volkshochschule Bilder in unterschiedlichsten Größen und Farben, auf unterschiedlichen Untergründen und mit verschiedensten Techniken erarbeitet. Alt und Jung hatten sich beworben.

Norbert Müller aus Sassnitz reichte ein Bild aus Ölfarbe ein, auf dem drei Wildschweine auf einem Waldweg zu sehen sind. „Waldspaziergang mit Ausblick“. Als er jung war wollte er Kunst studieren, doch seine Eltern verboten es ihm, erinnert sich Müller. „Es war eine andere Zeit damals“ sagt er. Doch seid er in Rente ist, widmet er seinem Hobby so viel Zeit wie möglich. Er arbeitet auf den unterschiedlichsten Untergründen – Papier, Haarfaser oder Leinwand. Er erzählt, dass er mit seinen Werken bereits an Ausstellungen in Rostock teilnahm und ein paar Mal den 3. Platz unter 400 Teilnehmern gewann. Am liebsten entwirft er Landschaften in unterschiedlichen Jahreszeiten.

Ein Bild der Schwiegermutter

Rolf-Dieter Steinke aus Garz zeigt stolz auf das Portrait seiner Schwiegermutter „Die Bäuerin“, die vor langer Zeit auf einem Bauernhof arbeitete. Wegen des frühen Tods ihres Mannes musste sie auch die harten Tätigkeiten auf dem Hof übernehmen, so dass ihre Händen voll Hornhaut waren. Steinke lernte sie bereits in jungen Jahren kennen und stand ihr gerne in der ein oder anderen Situation zur Seite. Er malte das Bild als eine Erinnerung an seine treue Schwiegermutter damit auch andere ihr von Entbehrungen geprägtes und trotzdem glückliches Gesicht sehen können. „Schon seit meiner Jugend habe ich Spaß am Malen“, sagt der Rentner. „Und ich bin nicht alleine mit meiner Leidenschaft. Meine Frau und meine Kinder haben ebenso Spaß am Malen. Wir haben zusammen mit der Familie Ausflüge in die Natur unternommen, um zu malen.“

Christel Hagge stellt eine Bleistiftzeichnung ihres Enkels aus, das sie detailgetreu von einem Foto abzeichnete. Sie nahm in der Vergangenheit bereits an den angebotenen Malkursen der VHS teil und belegte vor kurzem einen Aquarellkurs, weil sie sehr gerne unterschiedliche Techniken ausprobiert. Sie besuchte bereits die Ausstellung „Rostock Kreativ“ in der Kunsthalle Rostock und fragte sich schon lange, warum es etwas ähnliches auf Rügen bisher nie gabt. „Nachdem ich von der Aktion erfuhr, nutzte ich die Gelegenheit, ein eigenes Bild auf der ersten Kunstausstellung dieser Art auf Rügen einzureichen“, sagt sie.

„Rügen fotografiert“ in Planung

Doch nicht nur Hobbymaler waren bei der Eröffnung anwesend, sondern auch der professionelle Künstler Egon Arnold bereicherte den Abend mit seinen Tipps an die Freizeitkünstler. Er selber stellt kein Bild aus, da es nur Insulanern erlaubt war, sich zu bewerben, die ihre Kunst in der Freizeit erschaffen. Wie Antje Hartung sagt, soll das Projekt fortgeführt und einmal jährlich veranstaltet werden, um die Schule weiterhin zu schmücken und noch mehr Hobbykünstlern die Chance zu bieten, ihre eigenen Kunstwerke zu zeigen. Schon das Interesse bei der Eröffnungsveranstaltung zeigte, dass die Volkshochschule mit dem Projekt einen Nerv getroffen hat. Gleich zu Beginn der Veranstaltung wurde erwähnt, dass die Idee für „Rügen fotografiert“ in der Luft liegt.

Lisa Wilken

Entwurf sorgt für Zündstoff: Rund 100 Einwohner, Vermieter, Gastronomen und Gewerbetreibende kamen zur Infoveranstaltung der Verwaltung.

30.01.2019

Die 53-Jährige arbeitet in einem Binzer Hotel

30.01.2019

Bergen bereitet sich auf das nächste Straßenbauprojekt vor. Im Sommer sollen die Arbeiten in der Breitscheidstraße beginnen.

29.01.2019