Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Junger Spreewälder wird echtes Küstenkind
Vorpommern Rügen Junger Spreewälder wird echtes Küstenkind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 14.08.2019
Eigentlich wollten Mandy und Maik Miersch sich vor der anstehenden Geburt noch auf Rügen erholen. Söhnchen Lennox Otto überraschte mit seiner verfrühten Geburt. Inzwischen ist er gesund im Spreewald angekommen. Quelle: E-Mail-OZ-Lokalredaktion-RUG
Bergen

Diesen Urlaub werden Mandy und Kay Miersch aus Vetschau sicher nie vergessen. Wie stets in den letzten Jahren, wollte das Paar seinen Urlaub im Regenbogencamp Göhren verbringen. Das Besondere in diesem Jahr: Mandy kam hochschwanger auf die Insel. Die Geburt war für Mitte August errechnet. Der Nachwuchs hatte es jedoch besonders eilig Rügen kennen zu lernen. Statt auf einen errechneten Geburtstermin zu warten, überraschte der Nachwuchs seine Mutter jedoch auf dem Campingplatz mit einer geplatzten Fruchtblase. Am 15. Juli kam die Mutter in das Bergener Klinikum. „Das angenehme Klima und die Seeluft sorgten offensichtlich dafür, dass unser kleiner Sonnenschein Lennox es sich ganz anders überlegte und sich demzufolge zeitiger als erwartet auf den Weg machte“, so Papa Kay Miersch.

Ein wenig ließ der Wonneproppen dann doch noch auf sich warten. Erst am 18. Juli um 14.14 Uhr konnten die Eltern Lennox Otto in die Arme schließen. Auch wenn er einige Wochen zu früh dran war, brachte der kleine Sonnenschein 2710 Gramm auf die Waage und maß 48 Zentimeter. „Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals ganz herzlich bei den Hebammen Wenke und Kerstin bedanken, welche unseren kleinen Sonnenschein auf die Welt geholt haben, sowie beim gesamten Schwesternteam der Neugeboren-Station in der Sana-Klinik Bergen“, sagt der junge Vater. Schon vier Tage später konnte die Mutter das Krankenhaus verlassen und der kleine Mann trat gesund und munter seine erste große Reise an. Fünf Stunden später konnte er dann sein Zuhause im Spreewald kennenlernen.

„Nun bringen wir aus unserem diesjährigen Urlaub auf Rügen keine Muscheln, Bernsteine, Kreide, Sanddorn oder sonstige Accessoires mit nach Hause, sondern das größte Glück welches Menschen haben können. Wir sind unendlich stolz auf ihn und überglücklich“, meint Papa Kay Miersch. „Wir als "Spreewälder Gurken" lieben die Insel Rügen und werden dort weiterhin tolle Urlaube verbringen. Uns wird es immer wieder dorthin zurück ziehen, denn nun sind wir nicht mehr nur durch die See, das Klima und Leidenschaft mit der Insel verbunden, sondern durch echte wahre Liebe.“ Lennox Otto ist eines von 39 Babies, dass im Juli im Bergener Klinikum zur Welt kamen. Im Juni waren es zum Vergleich 29 Neugeborene.

Inzwischen haben die Hebammen in der Insel-Hauptstadt schon die Marke von 200 Geburten für dieses Jahr erreicht. Dazu gehört auch Finá Matea Wagner. Über prachtvolle 54 Zentimeter und stolze 3920 Gramm Glück konnten sich die Eltern am 9. Juli um 11.23 Uhr freuen. Carlotta Stein brachte bei ihrer Geburt am 14. Juli um 5.45 Uhr 3050 Gramm auf die Waage und konnte dabei eine Körperlänge von 50 Zentimeter vorweisen. Einen Tag später erfreute die Ankunft von Emily Semeradt um 13.25 Uhr Eltern und Kreißsaalteam. Sie wog dabei 2850 Gramm und war 51 Zentimeter groß.

53 Zentimeter zeigte das Maßband bei Ben Blume am 16. Juli um 9.56 Uhr an. Der Selliner Wonneproppen wog dabei 4360 Gramm. Carlotta Elisabeth Flemming ist nun in Stralsund zu Hause. Ihre Mutter brachte sie im Bergener Krankenhaus am 19. Juli um 3.15 Uhr mit 55 Zentimetern und 3550 Gramm zur Welt. In Binz komplettiert Jonna Nila Aenne nun ihre Familie. Sie beglückte ihre Eltern am 23. Juli um 9.05 Uhr mit 3200 Gramm und 51 Zentimeter. Die kleine Tilda Bauer hat auf ihrer Geburtsurkunde den 25. Juli um 9.00 Uhr stehen. Weiterhin sind dort 3590 Gramm und 52 Zentimeter notiert.

Einen Tag später brachte es Zanza Spiering um 13.03 Uhr auf 3605 Gramm und 52 Zentimeter. Ebenfalls am 26. Juli kamen Johanna Merle um 23.45 Uhr mit 4020 Gramm und 55 Zentimeter und Emilia Neumann um 0.11 Uhr mit 2980 Gramm und 50 Zentimeter auf die Welt. Melia Sehlke brachte ihre Mama erstmals am 27. Juli um den Schlaf, als sie um 0.16 Uhr mit 2980 Gramm und 51 Zentimeter die Nacht eroberte. Mit dem 28. Juli als Geburtstag darf sich Ylvi Hermine Bartsch als Sonntagskind bezeichnen. Um 2.04 Uhr las die Hebamme bei ihr 3920 Gramm und 55 Zentimeter von den Meßgeräten ab. Fabian Jügler sorgte am 31. Juli um 11.37 Uhr für männliche Verstärkung auf der Neugeborenenstation. Er konnte 3640 Gramm und 51 Zentimeter vorweisen.

Im August eröffnete Finja Elva Maelz am Monatsersten um 8.26 Uhr mit 51 Zentimeter und 3910 Gramm den Geburtsreigen. Am 9. August kam der Neu-Selliner Justus Dahms um 13.46 Uhr mit 3455 Gramm und 54 Zentimeter auf die Welt.

Von Wenke Büssow-Krämer

Aus dem „Roten Affen“ in Vitte wurde nun das „Rote Haus“. Mathias Schilling mit neuem Konzept im Traditionshaus

17:36 Uhr

Eine Urlauberin musste am Mittwoch von der Steilküste am Kap Arkona auf Rügen gerettet werden. Sie wollte gemeinsam mit ihrem Mann eine Abkürzung vom Strand zum Hochufer nehmen – dann verließen sie die Kräfte.

16:17 Uhr

Die Blitzersäule in Lietzow wurde von bisher unbekanntem Laien mit Graffiti verziert.

15:07 Uhr