Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Saubere Sache! Rügener werden Mehr-Weg-Insel-Weltmeister
Vorpommern Rügen Saubere Sache! Rügener werden Mehr-Weg-Insel-Weltmeister
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:04 26.04.2019
Der Moment der Verkündung: Selliner Schüler wurden auf Helgoland zum „Mehr-Weg-Insel-Weltmeister“ gekürt. Quelle: Tourismusverband Rügen
Anzeige
Sellin

Jubel in Sellin: Schüler der Christophorus-Schule haben am Donnerstag auf der 1. Deutschen Inselkonferenz auf Helgoland den erstmals verliehenen Umweltpreis „Mehr-Weg-Insel-Weltmeister“ gewonnen. Eine Jury prämierte das Konzept der Schüler zur Vermeidung von Plastikmüll auf Inseln mit einem Preisgeld in Höhe von 1500 Euro und einem dreitägigen Aufenthalt auf einer deutschen Insel.

Altes wird neu und verliehen

Das von den Schülern entwickelte Konzept „Share & Repair fürs Meer“ befasst sich mit der steigenden Plastikverschmutzung der Insel Rügen. Gemeinsam mit dem Biosphärenreservatsamt Südost-Rügen und dem Tourismusverband Rügen hatte Lehrerin Nadine Förster zusammen mit ihrer Schüler-Projektgruppe die Idee für eine Schülerfirma weiterentwickelt. In den Ostseebädern der Insel wurde mehrfach beobachtet, dass Gäste Strandartikel nach ihrer Urlaubszeit am Strand wegwerfen, weil sie nicht mehr ins Auto passen oder kaputt sind. Die Schülerfirma wird den Urlaubern ab diesem Sommer Strandspielzeug, Luftmatratzen, Windschützer und mehr in Sellin in einem „Share & Repair-Laden“ verleihen. Defektes wird von den Schülern wieder in Stand gesetzt oder zu tollen neuen Produkten verarbeitet und „upgecycelt“.

Jetzt wird Standort für Laden gesucht

„Die Auszeichnung ist für uns eine tolle Überraschung und Motivation weiter an unserem Konzept zu arbeiten. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir mit Unterstützung des Selliner Bürgermeisters einen geeigneten Standort für unseren Laden finden“, sagt Lehrerin Nadine Förster. Den Preis entgegen nahm Knut Schäfer, Vorsitzender des Tourismusverbandes Rügen. „Ich freue mich sehr für die Schüler und bin stolz, dass unsere Insel Rügen mit dieser außergewöhnlichen Idee überzeugt hat“, so Schäfer.

Thomas Pult und Stefanie Lemcke

Ein Urlauber hat nahe des Golfplatzes von Sassnitz eine Panzersprenggranate gefunden. Der Bergungsdienst sprengte die Munition.

26.04.2019

Erstmals fand gestern am Schmachter See der Waldsporttag in Kooperation von Forstamt Rügen und Regionaler Schule Binz statt

26.04.2019

Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger sucht tatkräftige Unterstützung an Land. Nur vier freiwillige Helfer sind derzeit auf der Insel Rügen aktiv.

26.04.2019