Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Zuckertüten und Medaillen für Abc-Schützen
Vorpommern Rügen Zuckertüten und Medaillen für Abc-Schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:11 12.08.2019
13 stolze Abc-Schützen wurden am Sonnabend in der Grundschule Halbinsel Jasmund in Sagard eingeschult. Quelle: Maik Trettin
Sagard

„Leif, Luca, Tim, Lukas, Franz, Lea . . .“ Karin Moldtmanns Augen wandern die Stuhlreihen in der Sagarder Turnhalle entlang, während sie leise vor sich hin murmelt. Gleich beginnt die Feierstunde für die Abc-Schützen. 13 neue Namen und neue Gesichter gehören ab heute zur Grundschule Halbinsel Jasmund. Zur Eröffnung der Einschulungsfeier begrüßt die Schulleiterin jeden und jede von ihnen mit Handschlag und Namen. Mehr als 450 Rügener Mädchen und Jungen haben am Sonnabend ihre Zuckertüten bekommen. Ab dem heutigen Montag wird ihr täglicher Weg sie nicht mehr in den Kindergarten, sondern in die Grundschulen der Insel führen.

Viertklässler probten Festprogramm in den Ferien

Wieder kommt ein junger Mann mit Ranzen in die Turnhalle und sieht sich um. Die Schulleiterin geht auf ihn zu, streckt ihm die Hand hin: „Guten Morgen, ich bin Frau Moldtmann. Und wer bist du?“ „Ich bin John“, stellt sich der neue Mitschüler vor. Dann setzt auch er sich zu den anderen Erstklässlern. Dass man vor der Schule keine Angst zu haben braucht, sondern dass der Unterricht (meistens) Spaß macht, haben in Sagard die großen Grundschüler den Neulingen versichert. Mit Liedern und Gedichten zeichneten die Viertklässler ein fröhliches Bild vom Schulalltag. Sie hatten sich noch vor den Sommerferien bereiterklärt, das Programm für die Kleinen zu gestalten und waren einen Tag vor der Einschulungsfeier zur Probe in die Schule gekommen. Es werde auch Zeit, dass der Unterricht wieder losgehe – den meisten fehlen in den Ferien offenbar der gewohnte Tagesablauf und vor allem die Schulkameraden.

Ein Dankeschön an die Erzieherin

Manche Erstklässler sahen sich bei der Einschulung zum ersten Mal, andere kannten ihre jetzigen Mitschüler schon aus dem Kindergarten. Dort seien die Kinder sehr gut auf die Schule vorbereitet worden, lobten die Muttis und bedankten sich mit Blumen und einem kleinen Präsent bei der Kita-Erzieherin. Das Wissen der Sagarder Schulanfänger wurde gleich während der Feierstunde und kurz darauf im Klassenraum abgefragt. „Fünf plus fünf?“ Auf die Frage der Schulleiterin gab es im Chor die richtige Antwort – und anschließend für jedes Kind eine Zuckertüte und eine Medaille. Letztere zeichnet die Kleinen als Sagarder Grundschüler aus und wurde von den Abc-Schützen auf dem Weg in den Klassenraum stolz um den Hals getragen. Richtigen Unterricht gab es an diesem Tag natürlich nicht. Zwei kurze Laut- und Rechenübungen, ein paar organisatorische Absprachen, dann war der erste Schultag zu Ende und die Eltern nahmen ihre Sprösslinge wieder in Empfang.

Neun Schulanfänger auf Hiddensee

So ähnlich wie in Sagard ging es gestern an vielen Schulen auf Rügen und Hiddensee zu. Flott herausgeputzt, mit Kleidchen, Krawatte, Fliege oder kessem Hut oder ganz seriös im Anzug, feierten die Abc-Schützen den Schulanfang. Weil es in Sagard in diesem Jahr nur 13 waren, hatte die Schule eine Ausnahmegenehmigung beim zuständigen Schulamt beantragt. Im vergangenen Jahr waren es weit über 20 Erstklässler, die hier eingeschult wurden. Verhältnismäßig viele Schulanfänger gibt es in diesem Jahr auf der Insel Hiddensee. Dort feierten am Sonnabend neun Kinder den Schulanfang. Im vergangenen Jahr waren es lediglich vier gewesen. Solche zahlenmäßig starken Jahrgänge gebe es etwa alle fünf bis sechs Jahre mal wieder, heißt es an der Inselschule.

Vorsicht auf den Schulwegen

Zum Schulstart hat die Polizei an alle Verkehrsteilnehmer appelliert, sich rücksichtsvoll zu verhalten und Vorbild zu sein. Als Schulweg solle lieber eine sichere als die kürzeste Strecke gewählt werden. Wenn Kinder zur Schule gefahren werden, sollten die Kleinen nicht direkt vor dem Gebäude aussteigen, sondern auf einem nahegelegenen Parkplatz und dann noch ein paar Meter zu Fuß gehen. Das dient den Kindern zum einen als Übung und verhindert ein Parkchaos zum Unterrichtsbeginn vor den Schulen.

Neun Schulanfänger auf Hiddensee

Neun Abc-Schützengibt es in diesem Jahr auf Hiddensee. In Bergen hingegen sind es 130: 62 an der Altstadt- und 68 an der Rugard-Grundschule (jeweils drei erste Klassen). Ebenfalls drei erste Klassen gibt es in diesem Jahr in Sassnitz (69 Schüler). Jeweils zwei erste Klassen wurden in Wiek (35 Schüler), in Gingst (28 Schüler), in Garz (41 Schüler), in Binz (40 Schüler), in Samtens (38 Schüler) und in Sellin (29 Schüler) gebildet. Eine erste Klasse gibt es in der Grundschule Mönchgut in Gager (20 Schüler), in Sagard (13 Schüler) sowie an der Freien Schule in Glowe (15 Schüler).

Über 450 Mädchen und Jungen sind auf Rügen und Hiddensee eingeschult worden. An der Grundschule Halbinsel Jasmund in Sagard gibt es 13 Abc-Schützen.

Von Maik Trettin

Bullenreiten und Schlagerparty: Das vierte Seebadfest lockte am Wochenende zahlreiche Gäste nach Altefähr. Die Sundfloß-Regatta fiel aus, gefeiert wurde trotzdem.

11.08.2019

Die Rostocker Band „Five Men On The Rocks“ stand am Sonnabend auf der Bühne des Bergener Klosterhofs. Für den Sänger Jan Gladrow war der Auftritt vor hunderten Zuschauern ein Heimspiel.

11.08.2019

Mit einer Silber-Medaille kehrt Karsten Schneider von den Deutschen Senioren-Meisterschaften im Wurf-Mehrkampf aus Zella-Mehlis zurück. Er war in der Altersklasse M 55 an den Start gegangen und hatte fünf Disziplinen zu absolvieren.

11.08.2019