Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen „Brems Dich – Schule hat begonnen“
Vorpommern Rügen „Brems Dich – Schule hat begonnen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:03 12.08.2019
Bernd Freitag von der Verkehrswacht (li.) und der Kontaktbeamte Jörg Küchenmeister sorgen dafür, dass Abc-Schützen auf ihrem Schulweg sicher an ihr Ziel gelangen. Quelle: Uwe Driest
Bergen

Ihren Schulweg lernten die meisten ABC-Schützen bereits am Sonnabend kennen, als sie zum Schnuppertag in ihre künftige Lehrstätte geladen waren. So auch in die mit bunten Wimpeln und Luftballons geschmückte Grundschule „Boddenwind“ in Putbus. Dabei klappte alles reibungslos und damit das auch im restlichen Schuljahr so bleibt, appellieren Polizei und Verkehrswacht an alle Verkehrsteilnehmer, sich rücksichtsvoll zu verhalten. Die Polizei führt in der ersten Schulwoche zudem Aktionen zur Schulwegsicherung durch. Vor acht Grundschulen der Insel achten Beamte auf die Einhaltung von Verkehrsregeln und führten am Montag zusätzlich Geschwindigkeitskontrollen durch. Einem Dutzend Temposünder wurden dabei Verwarngelder auferlegt. Ein Sassnitzer Vater musste aufgefordert werden, sein Fahrzeug vom Gehweg zu entfernen und der schnellste Fahrer wurde mit Tempo 52 bei erlaubten 30 Stundenkilometern vor der Grundschule in Putbus gemessen. Dort wacht der Kontaktbeamte Wolfgang Buhlmann darüber, dass Autofahrer die Regeln einhalten, Eltern ihren Kindern den Sicherheitsgurt anlegen und auch beim Aussteigen keine gefährlichen Situationen entstehen. „Es gibt hier nur wenig Platz zum Halten und wenn Eltern ihren Nachwuchs mit dem Auto zur Schule bringen, kann es schon mal eng werden“, hat er beobachtet.

Wer mit dem Bus zur Schule fährt, wird zumindest in Garz oder Gingst direkt bis vor die Schule gebracht. Obwohl es auch in Putbus eine Haltestelle gibt, war Heiko Seele mit seinen beiden Töchtern im Auto unterwegs. Die Familie wohnt in Güstelitz und weil die dortige Durchfahrt noch bis November gesperrt ist, fährt derzeit kein Bus und die nächste Haltestelle wäre in Ketelshagen. So bringt er Schulanfängerin Mia mit dem Auto zur Grundschule und Laura, die seit Montag die Regionale Schule am Grünen Berg in Bergen besucht, zum Bahnhof in Putbus.

Viele Eltern aber begleiten ihre Kinder zu Fuß zur Schule und zeigen ihnen dabei, wo es lang geht und wie eine Straße zu überqueren ist. Darüber wachten in Bergen auch der Kontaktbeamte Jörg Küchenmeister und Bernd Freitag von der Rügener Verkehrswacht. Von sieben bis 8.30 Uhr standen sie an der Kreuzung Ringstraße und Breitscheidstraße, an der die Altstadtgrundschule liegt. Gut sichtbar für Autofahrer hängten sie ein Transparent an den Zaun der Schule, auf dem steht: „Brems' Dich – Schule hat begonnen“. Viele der ABC-Schützen trugen eine rote Kappe, die sie als Schulanfänger auswies. „Ich freue mich schon darauf, Rechnen und Schreiben zu lernen“, sagt Max Malte Wiese, der den Schulbeginn herbeisehnt. Der Junge war nur etwas enttäuscht, als er erfuhr, dass der Unterricht erst am heutigen Dienstag so richtig beginnt. Jayden Seidel wurde am Montag noch von Mutter Jessica gebracht, kann sich aber auf seinem Schulweg von Rotensee bis zur Altstadtgrundschule künftig seiner großen Schwester anschließen, die bereits die vierte Klasse besucht.

„Wenn die Kinder zur Schule gefahren werden sollen, bitten wir darum, sie im Fahrzeug ordnungsgemäß zu sichern und nicht direkt vor der Schule aussteigen zu lassen. Nutzen Sie lieber nahe gelegene Parkmöglichkeiten und rechnen Sie einige Minuten mehr Zeit für den Fußweg ein. Das verhindert ein Parkchaos vor den Schulen“, sagt Polizeisprecherin Stefanie Peter. Die Polizeiinspektion Stralsund registrierte im Landkreis im vergangenen Jahr insgesamt 17 Schulwegunfälle. Dabei zogen sich fünf Menschen schwere und 14 leichte Verletzungen zu. Bis Ende Juli dieses Jahres waren es bereits 14 Schulwegunfälle, bei denen 12 Menschen leicht verletzt wurden.

Von Uwe Driest

Energie-Gigant Gazprom baut sein Leitungsnetz konsequent aus – ungeachtet des ungeklärten Trassenverlaufs um Bornholm. Mit der Pipeline Nord Stream 2 sollen 55 Milliarden Kubikmeter russisches Erdgas pro Jahr in Deutschland ankommen.

12.08.2019

Kreuzfahrttourismus bei laufenden Bauarbeiten: Wie das geht, ist derzeit im kommunalen Hafen der Stadt Putbus zu erleben, die aktuell die Westpier sanieren und ausbauen lässt. Und an der machen die Kreuzfahrer fest.

12.08.2019

Mehr als 450 Mädchen und Jungen haben am Sonnabend auf Rügen Schulanfang gefeiert. Auffallend viele Erstklässler gibt es in diesem Jahr auf der Insel Hiddensee.

12.08.2019