Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rügen Binzer Kicker kehren auf die Straße der Sieger zurück
Vorpommern Rügen Sport Rügen Binzer Kicker kehren auf die Straße der Sieger zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:47 13.05.2013
Binz: 1. FC Binz – FSV Kühlungsborn 2:0 (0:0)

Beide Mannschaften boten den Zuschauern am Samstag ein interessantes Spiel, das überwiegend auf Augenhöhe geführt wurde. Die Partie begann ohne langes Abtasten — beide Teams lauerten von der ersten Sekunde an auf Fehler des anderen. In Binz trafen mit dem FCB und dem FSV die beiden Tabellennachbarn im direkten Vergleich aufeinander. Dabei sahen die Zuschauer ein vom Niveau her gutes Landesligaspiel, dass viele Emotionen freisetzte.

Die erste Chance hatte Binz in der zehnten Spielminute: Mirko Trams spielte über die linke Seite auf Patrick Hildesheim, der mustergültig Axel Böhme bediente. Leider kam der Binzer Spieler nicht zum Abschluss. Mirko Trams setzte sich in der 39. Spielminute mit einem feinen Solo gegen mehrere Gästespieler durch und konnte lediglich durch ein Foulspiel im Strafraum gestoppt werden, doch der Pfiff des Schiedsrichters blieb ihm verwehrt. So mussten sich beide Mannschaften zur Pause mit einem 0:0 zufrieden geben.

Die zweite Halbzeit begann dann sofort mit einer guten Gelegenheit für Binz. Patrick Hildesheim ging hoch zum Kopfball, doch Torwart Robert Schwanitz fischte den Ball aus der Ecke. Kühlungsborn versuchte immer wieder, mit Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen, doch die Defensivabteilung der Binzer war konzentriert und ließ kaum etwas anbrennen. In der 61. Spielminute brachte ein gut vorgetragener Angriff der Heimmannschaft die 1:0-Führung. Mirko Trams steckte schön durch auf Ronny Rüting, der FSV Torhüter Robert Schwanitz keine Chance ließ und flach ins lange Eck verwandelte.

In der Folge zeigten sich die Gäste wenig geschockt und starteten sofort zum Gegenangriff. Dieser Gegenangriff führte zum Strafstoß für die Kühlungsborner. FSV-Stürmer Tobias Brandt scheiterte aber am stark reagierenden Binzer Schlussmann Robert Scheel. Beide Mannschaften schenkten sich im weiteren Spielverlauf nichts und die Zuschauer konnten auch im zweiten Abschnitt ein gutes Landesligaspiel mit vielen schönen Spielzügen sehen. Nach einer flüssig durchkombinierten Aktion gab der neu ins Spiel gekommene Tobias Spychalski den finalen Pass und Mirko Trams vollendete in der 87.

Spielminute zum 2:0.

FCB-Trainer Jirka Klöckner zeigte sich mit der Leistung dr Mannschaft zufrieden und hofft, dass man den Schwung in die nächste schwere Begegnung in Trinwillershagen mitnehmen kann. So konnte der FCB insgesamt mit 6:0 Punkten und 8:1 Toren die Woche positiv beenden, denn auch das Spiel am Herrentag gegen SV Hafen Rostock 1961 brachte für die Binzer einen souveränen 6:1-Heimsieg. Auf dem Binzer Kunstrasen stand es bereits nach 13 Spielminuten 2:0 für die Gastgeber. Der muntere Torereigen ging auch im zweiten Spielabschnitt weiter, der dem Binzer Team nach der Durtstrecke der letzten Wochen ein schönes Erfolgserlebnis bescherte.

Thomas Sahs

Sport Rügen Kühlungsborn: FSV Kühlungsborn ? VfL Bergen 6:0 (3:0) - Bergener Landesliga-Team gerät in Kühlungsborn unter die Räder

Auf Grund einer überraschend unterirdischen Leistung kassiert der VfL Bergen in Kühlungsborn am Herrentag eine herbe 6:0-Klatsche.

06.05.2015

Vor dem Anpfiff der Partie gab es für den Jasmunder Sportverein einen Scheck über 1700 Euro vom Landesfußballverband für die weitere Vereinsarbeit.

13.05.2013
Sport Rügen Bergen: PSV Bergen – 1. FC Binz II 3:8 (2:3) - Kantersieg für Binzer Kicker

Binz konnte am Herrentag gegen Bergen vollzählig auflaufen — hatte aber keine Wechselspieler. Bereits in der zehnten Minute kann Binz durch Andy Junghans in Führung gegen.

13.05.2013