Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rügen „Calli“: Am Teller bin ich besser als am Herd
Vorpommern Rügen Sport Rügen „Calli“: Am Teller bin ich besser als am Herd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:54 11.07.2013
Binz

Zwischen „Promi Koch Arena” und „Grillmeister 2013“ ist Reiner Calmund seit knapp drei Wochen on Tour auf Rügen. Am Dienstagabend räsonierte der Ex-Manager des Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen im Binzer Haus des Gastes fast drei Stunden lang überaus kurzweilig aus seinem Leben.

Der als Lesung aus seiner Autobiografie „Fußballbekloppt!“ und dem Buch „Eine Kalorie kommt selten allein“ angekündigte Abend geriet zur volksnahen Präsentation von Anekdoten aus Callis Leben — mal witzig, mal ernst. Zum Beispiel wie der Vater nach „Zoff“ die aus Thüringen stammende Mutter verließ und sich zur Fremdenlegion meldete. Die schickte ihn in den Indochinakrieg nach Vietnam, wo er 1954 in der entscheidenden Schlacht gegen die Truppen der vietnamesischen Unabhängigkeitsbewegung fiel. Die Niederlage beendete damals die französische Kolonialherrschaft. Als Calli 50 Jahre später nach Südostasien reiste, um das Grab seines Vaters zu suchen, „dachten die, der Buddha kommt“.

Auch, dass der 1948 in Brühl geborene „kleine Calli ein guter Rechner mit hohem IQ war“, jedoch durch die Elektriker-Prüfung fiel, weil er die vielen bunten Drähte nicht auseinanderhalten konnte, erfuhren die mehr als 150 Besucher. Weil er zudem im Alter von 18 Jahren bei einem Drittligaspiel einen „Knochenabriss im Sprunggelenk“ erlitt, schlug er die Manager-Laufbahn ein und sollte fast drei Jahrzehnte für Bayer Leverkusen arbeiten.

„Als die Mauer fiel, war mir Fußball egal. Ich bin nach Berlin und wollte diesen Geist der Freiheit atmen“, erinnert sich das prominente Schwergewicht und verneigt sich vor der Zivilcourage der friedlichen Revolution, „die ein autoritäres System zu Fall brachte“. Sehr bald aber interessierte sich Calli sehr wohl für Fußball — namentlich für die besten Spieler der DDR, Thom, Kirsten und Sammer. Deren Adressen besorgte er sich auf schlitzohrige Weise und klingelte persönlich an der Haustür. Der beste Einkauf aller Zeiten aber sei Ulf Kirsten gewesen, der stets nach dem Motto agierte:

„Sieg oder Blut am Schuh“.

Selbstironie gehört zur Marke Calmund, wenn der vom Training mit Joey Kelly („Wenn Du mit dem trainierst, freust Du Dich aufs Sterben“) oder Stefan Raabs Wok-WM erzählt, wo ihm dringend davon abgeraten worden sei, sich wie die anderen Fahrer zusätzlich mit Blei zu beschweren, „sonst fährst Du durch bis Prag“.

An Überleitungen zu seinem zweiten Buch fehlt es nicht, schließlich ist er „am Teller besser als am Herd“. Calli ist sich bewusst, dass sein beträchtlicher Körperumfang nicht schweren Knochen zuschulden ist: „Ich habe noch keinen gesehen, der seine Knochen gewogen hat und wenn mir einer sagen würde, ‚Wenn Du so weitermachst, bist Du bald beim lieben Gott‘, würde ich mich gesund ernähren.“

Noch aber verzichtet Calli neben dem zweifelhaften Genuss schlagender Schlangenherzen nur auf den Verzehr von Kaninchen, weil die ihn an Hansi und Fritz aus seiner Kindheit erinnern. Daher setzt der TV-Trend „Kochen“ voll auf Reiner Calmund und „Calli kocht“ im „Promi Kochduell“ der „Kocharena“ oder beim „Perfekten Promi-Dinner“. Zum Ausgleich rät Calli seinen Zuhörern, anderen zu helfen, weil das „glücklich macht“ und geht mit gutem Beispiel voran, indem er den Verein „Klasse in Sport — Initiative für täglichen Schulsport“ unterstützt, der das Ziel verfolgt, Kindern wieder mehr Bewegung beizubringen. Auch der Erlös des Abends ging an ein sächsisches Kinderheim.

Uwe Driest

Die Smart-Beach-Tour 2013 stoppt dieses Jahr wieder im Ostseebad Binz. Fans des Sports erwartet ein ganzes Wochenende voller spannender Volleyballturniere.

09.07.2013

Die Blau-Weißen von Mönchgut wollen auch in der neuen Spielzeit vorne mitmischen. Dafür wird derzeit fleißig trainiert und getestet.

09.07.2013

Im Wettstreit der Jasmunder blieben Lohmer Aktive 2013 unter sich. Hagen und Nipmerow hatten abgesagt.

09.07.2013