Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Rügen SV Baabe markiert Remis bei Torfestival
Vorpommern Rügen Sport Rügen SV Baabe markiert Remis bei Torfestival
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.08.2013

Baabe — Nach der desaströsen Auftaktniederlage beim Heimspiel am vergangenen Wochenende gegen die Mannschaft des Sportvereins HFC Greifswald 92 zeigten die Kicker des SV Blau-Weiß 50 Baabe beim Auswärtsspiel am Samstag in Greifswald gegen die HSG Uni Greifswald eine couragiertere Leistung. Dass am Ende nur ein Punkt ergattert wurde, lag an einer vermeidbaren Schwächephase der Mönchguter kurz nach der Halbzeitpause.

Im ersten Spielabschnitt waren es die Blau-Weißen aus Baabe, welche das Spielgeschehen bestimmten. Bereits in der zweiten Minute hatte Stephan Solle eine Doppelchance, scheiterte jedoch erst am Torwart und danach am Verteidiger. Die nächste gefährliche Situation brachte Andreas Wieser per Flachschuss auf das Gehäuse der Heimmannschaft.

Die Gäste von der Insel waren in allen Belangen überlegen, konnten jedoch kein Kapital daraus schlagen. In der 18. Minute wurde ein Kopfball von Matti Peters auf der Linie geklärt. Das Unentschieden war bis dato für die Hansestädter sehr schmeichelhaft, konnten sie doch keine ernste Torchance verzeichnen. Die verdiente Führung fiel in der 26. Minute. Nach einem Freistoß von Norman Kowalski, war der erst 17-jährige Philipp Birk gedankenschneller und vollendete im langen Eck. Das neue Talent in den Reihen der Baaber Kicker darf in dieser Saison mit einer entsprechenden Genehmigung den Männerkader der Blau-Weißen verstärken.

In der Folgezeit standen weitere gute Möglichkeiten für die Gäste zu Buche. In der 34., 36. und 41. Minute ergaben sich schön herausgespielte Torchancen, die von den Inselfußballern aber nicht in Zählbares umgemünzt werden konnten. Völlig überraschend erzielten die Hausherren kurz vor dem Pausenpfiff den Ausgleich. Ein zu kurz geratener Befreiungsschlag leitete den Steilpass in die Spitze ein und der HSG-Stürmer verwandelte abgeklärt.

Dass das Gegentor Wirkung zeigte, fiel dem neutralen Betrachter bereits zu Beginn der zweiten Halbzeit auf. 30 Minuten Tiefschlaf in allen Mannschaftsteilen verursachten einen 3:1-Rückstand. In der 46. und 64. Minute erreichten die Greifswalder mit minimalem Aufwand eine sichere Führung. Die Vorentscheidung in diesem Spiel wurde durch den gut parierenden Baaber Schlussmann Nico Offermann jedoch verhindert.

Die zweite Wendung des Spiels resultierte aus einer Reihe von Abwehrfehlern der Gastgeber. Christian Handschug konnte einen Fehlpass mit einer flachen Hereingabe verwerten, welche Andreas Wieser freistehend nutzte. Nur eine Minute später fiel der unerwartete Ausgleich. Nach Balleroberung durch den Baaber Kicker Stephan Solle war wiederum Andreas Wieser zur Stelle, um in der 76. Spielminute den anschließenden Flankenball per Kopf zu nutzen.

In der Schlussviertelstunde versuchten beide Teams zwingende Akzente zu setzen, ein Siegtor fiel jedoch nicht mehr. Am Ende bleibt für Baabe die Frage stehen, ob man sich über die Moral freuen oder über die „verschenkten“ Punkte ärgern soll. Welche Richtung die Mönchguter Kogge einschlägt, werden die nächsten Wochen zeigen. Bereits in der Begegnung gegen den Greifswalder SV Puls 1970 am dritten Spieltag, die am Samstag um 14 Uhr im Baaber Ostseestadion angepfiffen wird, können die Mannen des SV Blau-Weiß 50 Baabe die entscheidenden Weichen stellen und das Signal für eine gute Saison in der Fußball-Landesklasse auf Grün stellen.

„Unser Ziel ist es, unter die ersten sechs Mannschaften zu kommen. Da wir gut aufgestellt sind und mit 30 Fußballern einen richtig breiten Kader besitzen, brauchen wir uns nicht zu verstecken und wollen auch in diesem Jahr angreifen“, gibt Baabes Trainer Torsten Binz die Marschroute vor. Dass es am Samstag noch nicht wie gewünscht lief, ist auch der Tatsache geschuldet, dass dem Baaber Team beim Auswärtsspiel in Greifswald gleich sechs Stammspieler fehlten. „Nach der Niederlage im ersten Punktspiel war schnell klar, dass unsere Jungs diese Aufgabe nach zwei gewonnenen Testspielen gegen Criwitz und Hagenow zu leicht genommen haben. Beim Unentschieden am Samstag in Greifswald war das ganz anders. Da hat die Mannschaft Teamgeist, Engagement und Siegeswillen gezeigt“, sagt Baabes Trainer Torsten Binz, der sich über den gewonnenen Punkt freut.

HSG Uni Greifswald — SV Blau-Weiß 50 Baabe 3:3 (1:1)

Baabe spielte mit: Nico OffermannNorman Kowalski, Matti Peters (Ron-Patrick Reinholz 64.), Tobias Päplow, Mathias ManskeStefan Solle, Clemens Voigt (Nico Zimmermann 70.), Daniel Ewert, Christian Handschug (Tommy Wanke 82.) — Andreas Wieser, Philipp Birk

Tommy Wanke und Rico Nestmann

Kreisoberligist TSV 1862 Sagard behält im Spiel gegen Lok Stralsund die Oberhand und fährt drei Punkte ein.

19.08.2013

Das Bergen-Duell der F-Junioren war hat umkämpft.

19.08.2013

Insulaner und Urlauber können sich durch zwölf rustikale und teilweise rügentypische Hindernisse spielen.

17.08.2013