Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Thomas Gens will Bürgermeister bleiben
Vorpommern Rügen Thomas Gens will Bürgermeister bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 24.02.2019
Thomas Gens, seit 2010 Bürgermeister von Hiddensee, kandidiert Ende Mai wieder für das Amt. Quelle: privat
Hiddensee

Thomas Gens hat noch nicht fertig. Der 49-Jährige, seit 2010 Bürgermeister auf Hiddensee, will auch nach der Kommunalwahl am 26. Mai die Geschicke der Gemeinde lenken und leiten. „Ich möchte wieder Bürgermeister werden und wurde am Sonnabendabend offiziell nominiert“, sagte er am Sonntag der OSTSEE-ZEITUNG.

Im Falle einer Wiederwahl möchte er mit der gesamten Gemeindevertretung – die aktuelle habe in den vergangenen Monaten geschlossen und konstruktiv gearbeitet – wichtige Investitionen und Entwicklungen voranbringen. „Der kommunale Wohnungsbau für Insulaner und Personalunterkünfte werden eine zentrale Aufgabe der nächsten Jahre sein“, sagte Gens. Das ehemalige Gebäude Schwedenhagen der Uni Greifswald oberhalb von Kloster, mit wohl 15 Wohnungen, nannte er als ein konkretes Projekt im Wohnungsbau von Gemeinde, Kreis und Land MV.

Zudem wolle er einzelne Vorhaben vorantreiben. „Ein neuer Elektrobus und neues Feuerwehrfahrzeug kommen, der Hafenausbau Vitte, Sanierung und Ausbau des Ärztehauses, Innensanierung Schule, ein innovatives Abfallentsorgungskonzept mit der Insellogistik stehen an“, blickte Gens voraus – und auch in den Westen der Insel: „Die Neuendorfer brauchen im Grundstücksstreit mit Stralsund einen Bürgermeister, der ihre Interessen konsequent vertritt.“

Natürlich sei ihm klar, dass das Land am 6. Oktober auf Hiddensee schauen werde. „Wir haben uns für das Landeserntedankfest, aber auch in der Highlightwoche vom 5. bis 12.Oktober viel für die Region einfallen lassen, was für die Insel eine Riesenchance und für mich ein wichtiges Projekt in diesem Jahr sein wird“, so Gens abschließend.

Chris Herold

Zum Entsetzen von Naturliebhabern werden im Nationalpark Jasmund auf Rügen seit Mitte Januar in großem Stil Bäume gefällt. Grund dafür ist die Verkehrssicherheit.

24.02.2019

Bei der zweiten Auflage der Disco-Veranstaltung „Putbus tanzt“ feierten wieder hunderte Inuslaner

24.02.2019

Am 22. Februar 1964 Jahren gaben sich Manfred und Edith Looks das Ja-Wort. „Wir lieben uns genauso wie am ersten Tag und gehen seitdem gemeinsam durch dick und dünn“, sagt die geborene Rofalski.

23.02.2019