Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Tourismus- und Gewerbeverein vor dem Aus?
Vorpommern Rügen Tourismus- und Gewerbeverein vor dem Aus?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:11 12.03.2019
Karl-Heinz Ließmann, Vorsitzender des Tourismus- und Gewerbevereins "Mönchgut", überreicht Ina Stöckmann, Leiterin der Mönchguter Kindertrachtengruppe, und Christian Pisch, Leiter der Mönchguter Trachtengruppe, Spenden (v.l.). Quelle: Antje Lipp
Middelhagen

Neugestaltung oder Auflösung? Für den Tourismus- und GewerbevereinMönchgut“ (TuG) geht es um alles – oder nichts mehr. Der Wirkungskreis des 2010 gegründeten Vereins mit derzeit 15 Mitgliedern bezog sich bisher auf das Gemeindegebiet Middelhagen. Mit der Fusion von Middelhagen, Gager und Thiessow zur Gemeinde Mönchgut sollte sich auch der Betätigungsradius und die Anzahl der Akteure erweitern.

„Es macht nur Sinn, wenn alle Orte mit im Boot sind“, sagt Vereinsvorsitzender Karl-Heinz Ließmann. Deshalb soll nun geklärt werden, ob eine Neuausrichtung gewollt ist. Am 21. März sind interessierte Bürger aus Middelhagen, Lobbe, Alt Reddevitz, Mariendorf, Thiessow, Klein Zicker, Groß Zicker und Gager zu einer Diskussionsrunde eingeladen. Diese findet um 19 Uhr in der Kurverwaltung Thiessow statt. Mindestens 15 neue Mitglieder sollten gewonnen werden. „Ansonsten ziehen wir eine Vereinsauflösung in Erwägung“, kündigt Ließmann an.

Der Tourismus sei Standortfaktor Nummer 1 auf Mönchgut, Haupteinnahmequelle und Hauptarbeitgeber. Es sei wichtig, dies langfristig zu sichern, indem nachhaltig mit den Ressourcen umgegangen wird. Besorgt schaue der Verein auf eine Zersiedelung und Versiegelung der Landschaft. Die Bebauung in Lobbe und der Ferienwohnungen-Neubau von ehemals Haus „Besch“ in Alt Reddevitz hätten nichts damit zu tun, der Region etwas Gutes zu tun. „Wir sind auch enttäuscht, dass ein neues Gemeindezentrum auf der grünen Wiese in Gager entstehen soll“, so Ließmann. Zudem gebe es bisher keine Aussagen, welche Ort auf Mönchgut einmal Schwerpunkt sein und wo die Entwicklung hingehen soll. Die Debatte um die Fusion sei noch nicht zu Ende geführt mit Blick auf die auch zu Mönchgut gehörenden Gemeinden Baabe und Göhren.

Für einen starken Tourismusverein, der etwas bewirken kann, müssen alle Kräfte in der Region gebündelt werden, sagt Karl-Heinz Ließmann. Alle Touristiker und Gerwebetreibenden, alle, die vom Tourismus partizipieren, müssen in dieser Interessengemeinschaft für ganz Mönchgut zusammen handeln. Der Verein diene als Plattform, um Aktivitäten anzuschieben. Davon gab es in der Vergangenheit einige. Der TuG war Initiator, dass in Middelhagen schnelles Internet einzog. Zudem erstellte er ein Konzept für einen Erlebniswanderweg „Mönchgut“, das jetzt vom Verband Insula Rugia weiterentwickelt wird und Wanderer in der Vor- und Nachsaison anziehen soll. Der Verein hob den „Mönchguter Heimatabend“ aus der Taufe, der am 23. November zum 4. Mal in Baabe stattfindet. Auch den Weihnachtsmarkt in Middelhagen konnte mit seiner Beteiligung erhalten und ausgebaut werden. Mit den Einnahmen wurden die Jugendfeuerwehr, die Schule, die Kita, die Senioren und das Schulmuseum unterstützt. Jetzt bekamen die Mönchguter Kindertrachtengruppe 500 Euro und die Mönchguter Trachtengruppe 1000 Euro. Auch den Subbotnik vor dem Saisonstart hatte der Verein ins Leben gerufen. Nach einem Jahr Pause ist der nächste im April geplant.

Einen Veränderungsprozess hat der TuG in der Vergangenheit schon einmal vollzogen. Er war aus dem bereits im Jahre 2005 gegründeten „Tourismusverein Lobbe“ hervorgegangen. Seinerzeit waren 30 Mitglieder euphorisch neu gestartet.

Gerit Herold

Der 28-Jährige achtet auf Ernährung und Sport

12.03.2019
Rügen Programme und Kandidaten zur Kommunalwahl in Sassnitz - Wahl in Rügens Hafenstadt Sassnitz: Von Amtsfreiheit bis Markthalle

Auch kurz vor dem Meldeschluss wollen sich noch nicht alle politischen Gruppierungen in Sassnitz in die Karten schauen lassen. Wir haben zusammengetragen, wer mit welchem Programm kandidiert.

11.03.2019

Mit dem näherrückendem Beginn der Wassersportsaison verzeichnet die Polizei wieder Diebstähle auf Booten. So wurden in Röbel an der Müritz aus einer Bootsschuppenanlage mindestens drei Motoren und in Schaprode auf Rügen Navigationsgeräte und eine Rettungsinsel gestohlen.

11.03.2019