Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Verkehrschoas an B96-Problem-Kreuzung
Vorpommern Rügen Verkehrschoas an B96-Problem-Kreuzung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:04 17.04.2014
Jürgen Albrecht (56) aus Berlin hat die letzten Markierungen auf dem Bahnübergang bei Samtens an der B96 bearbeitet. Die Bauarbeiten wären notwendig, weil etliche Fahrzeuge auf der sogennanten „Sprungschanze von Samtens“ aufgesessen waren. Quelle: Kay Steinke
Anzeige
Samtens

Die Oster-Urlauber können kommen: Auch die Bauarbeiten an dem Bahnübergang an der B96-Problem-Kreuzung in Samtens auf Rügen sind vorerst abgeschlossen. Ab 18 Uhr am Mittwoch ist die Straße für den Verkehr nach Garz und Putbus wieder freigegeben.

In der vergangenen Woche hatte die Erneuerung des Bahnüberganges mit Anpassungsstopfungen und Gleislageberichtigung für chaotische Zustände auf der B96 gesorgt. Die Ampel-Anlage wurde abgeschaltet, Fußgänger liefen wild über die Kreuzung und bei der wiederholten Inbetriebnahme der Lichtsignale soll es laut Angaben der Anwohner zu Irritation für die PKW-Fahrer gekommen sein, so dass es wiederholt zu Hup-Konzerten gekommen wäre.

Anzeige

Besonders kritisch sieht der Samtenser Norbert Kranz die Gleisarbeiten. „Die Sperrung ist mit erheblichen Verkehrsproblemen verbunden“, sagt er. „Und es ist die zweite Sperrung in kurzer Zeit ist. Nach dem ersten Umbau hatte die DB den Bahnübergang in eine Sprungschanze verwandelt.“ Der Anwohner hätte es mit seinem PKW selbst erlebt und fordert, dass sich die Bahn AG für die Schlampereien entschuldigt.

Laut Angaben der DB Mobility Logistics AG sollen genau diese Baumängel nun behoben sein. Im November 2014 droht aber bereits die nächste Vollsperrung der Problem-Kreuzung.



Kay Steinke