Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Windparks: Soll sich MV als Energieexportland etablieren?
Vorpommern Rügen Windparks: Soll sich MV als Energieexportland etablieren?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:48 06.02.2015
Gibt es irgendwann solche Windparks vor Rügens Küsten, um Strom zu exportieren? Auf der Insel wird dieses Thema heiß diskutiert.
Gibt es irgendwann solche Windparks vor Rügens Küsten, um Strom zu exportieren? Auf der Insel wird dieses Thema heiß diskutiert. Quelle: Ingo Wagner
Anzeige
Bergen

Rügen debattiert über Windparks vor den Küsten. Und das durchaus kontrovers. Während die einen solche Anlagen für die ausgerufene Energiewende für unabdingbar halten, sorgen sich andere um den speziellen Charakter der Insel und fürchten den Rückgang der Urlauberzahlen. Kerstin Kassner (Linke), Burkhard Lenz (CDU) und Ingulf Donig (SPD) haben sich dazu geäußert.

Die Bundestagsabgeordnete der Linken, Kerstin Kassner, versteht den Energieexport als Chance für Mecklenburg Vorpommern. Doch die Energiewende dürfe nicht um jeden Preis vorangetrieben werden, mahnt sie. Auch der Tourismus müsse berücksichtigt werden.

Vor allem die positiven Entwicklungen sieht dagegen der Landtagsabgeordnete Ingulf Donig (SPD). Der Ausbau der erneuerbaren Energien sei eine einmalige wirtschaftspolitische Chance für Mecklenburg-Vorpommern und für Rügen.

Ganz anders Christdemokrat Burkhard Lenz. Der Landespolitiker hält Offshore-Anlagen sechs Kilometer vor den Steilküsten für die falsche Entscheidung und nicht zielführend. Es gebe viele Dinge, die bei einem solchen Projekt berücksichtigt werden müssten.



Manuela Wilk