Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Wird Kurtaxe für neue Sporthalle erhöht?
Vorpommern Rügen Wird Kurtaxe für neue Sporthalle erhöht?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:02 12.06.2014
Das ehemalige Rügen-Radio-Gelände in Glowe. Der Eingangskomplex an der ortsdurchfahrt im Vordergrund ist inzwischen abgerissen. Auf dem Areal sollen ein Wohn- und Ferienpark sowie die neue Sporthalle gebaut werden. Quelle: Rico Nestmann
Anzeige
Glowe

In Glowe auf der Insel Rügen soll für Einheimische und Urlauber eine neue Sportstätte entstehen. Die Gemeinde plant den Bau einer Mehrzweckhalle auf dem ehemaligen Rügen-Radio-Gelände. Investoren haben ein 13 Hektar großes Areal der einstigen Küstenfunkstelle erworben und wollen auf dem Gelände einen Wohn- und Ferienpark errichten. Von denen hat sich die Kommune bereits ein Grundstück für die neue Sporthalle gesichert.

Im Zusammenhang mit der Großinvestition hält Bürgermeister Thomas Mielke (Bündnis für Rügen) eine Debatte über die Kurabgabe für erforderlich und eine moderate Erhöhung dieser Abgabe für möglich. Die Gemeinde wolle nicht nur in die Mehrzweckhalle, sondern auch in die Erweiterung des kommunalen Hafens sowie die komplette Neugestaltung des Bobbiner Tempelbergs investieren. Das komme auch den Gästen zugute, begründet er. Konkrete Pläne für die Sporthalle gibt es noch nicht, das Projekt wollen die Glower für die neue und im nächsten Jahr beginnende Förderperiode anmelden. In dem Erholungsort auf Rügen zahlen Urlauber aktuell einen Euro Kurtaxe in der Hauptsaison, Glowe liegt damit im Inselvergleich am unteren Ende bei der Höhe dieser Abgabe.



Udo Burwitz