Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Havarie: Bahnübergang auf Rügen eine Nacht lang gesperrt
Vorpommern Rügen Havarie: Bahnübergang auf Rügen eine Nacht lang gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 09.09.2015
Bauarbeiten am Bahnübergang Pastitz zwischen Bergen und Putbus stehen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bevor. Quelle: Chris-Marco Herold
Pastitz

Gefahr im Verzug auf der Landesstraße zwischen Putbus und Bergen: Mittelplatten zwischen den Gleisen am Bahnübergang Pastitz sollen nach OZ-Informationen gebrochen sein. Diese müssen deshalb im Auftrag des Straßenbauamtes Stralsund so schnell wie möglich ausgewechselt werden. Und dies ist in der Nacht von Donnerstag auf Freitag der Fall. Aus diesem Grund wird der betroffene Bahnübergang von 20 Uhr an bis zum nächsten Morgen 6 Uhr komplett gesperrt.

Innerhalb dieser zehn Stunden müssen die Fahrzeugführer, die zwischen Bergen und Putbus unterwegs sind, auf die Nebenstraße ausweichen, um die Baustelle zu umfahren. Von Bergen aus führt diese über Tilzow nach Ketelshagen und weiter nach Putbus.

Von den Bauarbeiten ist nach Angaben der Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen (VVR) auch der Schülerverkehr betroffen. „Die Schülerfahrten um 4.10 Uhr und 5.36 Uhr ab Bergen werden über Tilzow und Ketelshagen nach Putbus umgeleitet“, macht VVR-Sprecher Michael Lang in diesem Zusammenhang deutlich. Und ergänzt: „Die Haltestellen Abzweig Neklade, Siggermow, Dolgemost und Pastitz können in diesem Zeitraum nicht bedient werden.“

Auf den Zugverkehr zwischen Bergen und Putbus haben die Bauarbeiten keinen Einfluss. Der letzte Zug heute Abend aus Bergen erreicht Putbus um 19.49 Uhr. Der erste Zug am Freitagmorgen in die Gegenrichtung fährt um 6.11 Uhr im Bahnhof Putbus ab.



Chris-Marco Herold

Eine Frau aus Wiek fuhr in Rambin auf mehrere vor ihr haltende Autos auf und schob durch die Wucht drei Fahrzuge ineinander. Verletzt wurde niemand.

09.09.2015

Im Rahmen des des Projektes „Chance Natur“ soll die nordvorpommersche Waldlandschaft gefördert werden.

09.09.2015

Etwa 1000 Helfer sind am Sonntag auf Rügen für die Triathleten im Einsatz. Zu denen gehören René Kaulicke und Binzer Schüler.

09.09.2015