Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Zauberhafte Weihnachtswelten in Rügens Fürstenstadt
Vorpommern Rügen Zauberhafte Weihnachtswelten in Rügens Fürstenstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:00 27.11.2019
Die Orangerie in Putbus verwandelt sich in eine Weihnachtswelt. Quelle: Uwe Driest
Anzeige
Putbus

Mit einer Mischung aus Handwerk und Kulinarik ist der Putbusser Weihnachtsmarkt eine vorweihnachtliche Wundertüte. Hinreißende Geschenke und köstliche Spezialitäten gibt es zum Beispiel in der Orangerie, dazu ein Meer an Lichterketten, Glanz und Christbaumkugeln. Gefunkel und Geglitzer vom „Sterbenden Gallier“ auf der Schlossparkseite bis zu den gusseisernen Adlern am Eingangstor.

Kreative Köpfe präsentieren ihre Produkte

Während einen dafür sorgen, dass sich die Besucher die Bäuche vollschlagen, fügen andere fette Weihnachtsmusik bei. Kinder können basteln, toben, den Brunnen umtanzen. Kreative Köpfe präsentieren ihre Produkte: schön gemachte Keramik, Metallarbeiten, Körbe, Röcke, Bücher – nichts von der Stange. Dazu erzählen sie charmant ihre Geschichten vom Schaffen.

Leckereien im Rosencafé

Einen Adventsmarkt und süße Leckereien gibt es traditionell auch im Rosencafé. Auch hier sind einheimische Produzenten anzutreffen. Dazu gibt es ein Live-Programm.

Posaunenchor in der Schlosskirche

Die Kirche öffnet am 30. November von 14 bis 17 Uhr ihre Türen. Der Posaunenchor hat am Samstag um 14 Uhr seinen Auftritt, eine halbe Stunde später hallen Gospelklänge durch den eindrucksvollen Bau am Wildgehege. Ein Adventsspiel der Kita „Sankt Martinsgarten“ beginnt um 15.30 Uhr. Ab 16 Uhr erklingt Orgelmusik. Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst.

So etwas gab es noch nicht in Putbus

Einen Weihnachtsmarkt in dieser Form hat es in der Fürstenstadt noch nicht gegeben. Die Kultur von Putbus liegt den Machern am Herzen. Im echten Leben sind sie Architekten, Bootsbauer, Tischler, Drucker, Grafiker, Gastronomen. Und man darf gespannt sein, was sie noch so alles bewegen.

Freier Eintritt an allen Orten

Besucher sind am 30. November von 13 bis 22 Uhr und am 1. Dezember von 11 bis 18 Uhr willkommen. Der Eintritt ist frei. Präsentiert werden die Weihnachtswelten von den Gewerbetreibenden, der Stadt, der Kurverwaltung und dem Tourismus- und Gewerbeverein Putbus. Die wollen übrigens auch die Geschäfte an der Alleestraße mit in die Weihnachtswelten einbeziehen.

Alles zu den Weihnachtsmärkten in MV

Bildergalerie: So schön sind die Weihnachtsmärkte in MV

Große Karte: Alle Weihnachtsmärkte in Mecklenburg-Vorpommern 2019

Öffnungszeiten und mehr: Alle Infos zu den fünf größten Weihnachtsmärkten in MV

OZ-Weihnachtsmarkt-Umfrage: Fahrchips und weitere Überraschungen gewinnen

Fotoaktion: Die OZ sucht das schönste Weihnachtsmarkt-Selfie in MV

Von OZ

Eine 38-Jährige ist am Dienstagnachmittag auf der L 30 zwischen Gingst und Samtens (Landkreis Vorpommern-Rügen) mit 2,5 Promille von der Polizei gestoppt worden. Zeugen bemerkten das Fahrzeug der Frau, da diese Schlängellinien fuhr. Der Führerschein war ihr bereits bei einer vorherigen Trunkenheitsfahrt entzogen worden.

27.11.2019

Modernes Bauen prägt nach dem Ersten Weltkrieg auch den früheren deutschen Nordosten und das wiedererstandene Polen. Es ist eine besondere Variante, die an die Backsteingotik anknüpft.

27.11.2019

Eine nagelneue, 400 Meter lange Lichterkette hat ein Binzer Unternehmen am Mittwoch mit Hilfe der Feuerwehr an dem etwa elf Meter hohen Baum montiert.

27.11.2019