Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Zwangspause an der Waldhalle wird beendet
Vorpommern Rügen Zwangspause an der Waldhalle wird beendet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:58 09.10.2015
Die eingerüstete Waldhalle im Nationalpark Jasmund. Nach monatelangem Stillstand auf der Baustelle können die Umbaurbeiten am historischen Gebäude zum Welterbeforum jetzt fortgesetzt werden. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Sassnitz

Nach mehrmonatiger Zwangspause kann der Umbau der Waldhalle im Nationalpark Jasmund zum Welterbeforum fortgesetzt werden. Der Fertigstellungstermin verzögert sich allerdings. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Mit einer Fertigstellung sei auf jeden Fall aber erst 2016 zu rechnen, kündigt Ulf Steiner, Geschäftsführer der gemeinnützigen Nationalpark-Zentrum-Gesellschaft am Königsstuhl an, die das Projekt im Auftrag der Stadt Sassnitz umsetzt und das Welterbeforum auch betreiben soll.

Die Umbauarbeiten an der Waldhalle gerieten im Frühjahr ins Stocken. Beim Entkernen des historischen Gebäudes wurde Hausschwammbefall festgestellt. Deshalb mussten die Umbaupläne und das denkkmalgeschützte Haus von Experten der Denkmalpflege erneut unter die Lupe genommen und abgestimmt werden. Deshalb ruhten die Bauarbeiten. Die Untersuchungen sind abgeschlossen. Jetzt soll der Um- und Ausbau mit Zimmermannsarbeiten fortgesetzt werden. Die sind notwendig, weil auch im markanten Fachwerk im Obergeschoss des 1927 nach einem Brand wiedererrichteten, historischen Gebäudes teilweise Befall mit Hausschwamm festgestellt wurde. Schadhafte Balken der hölzernen Konstruktion werden ausgetauscht und anschließend das Fachwerk unter Verwendung der alten Ziegel wieder ausgemauert.

Anzeige

Die nur einen Steinwurf von der Kreideküste entfernt gelegene Waldhalle im Nationalpark war jahrzehntelang ein beliebtes Ausflugslokal. Nach dem Auszug des letzten Pächters erwarb die Stadt Sassnitz die Immobilie samt Grundstück. Im Auftrag der Kommune wird das Gebäude zum Welterbeforum umgebaut. In dem werden sich Rügen-Besucher künftig über das Unesco-Welterbe der alten Buchenwälder in Europa, zu dem auch Waldbestände auf Jasmund gehören, informieren können.



Burwitz, Udo