Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund 16-Jähriger kommt völlig betrunken zur Schule
Vorpommern Stralsund 16-Jähriger kommt völlig betrunken zur Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 26.03.2019
Ungewöhnlicher Einsatz in Ribnitz-Damgarten (Symbolbild). Die Polizei stellte hier einen betrunkenen Jugendlichen. Quelle: Frank Söllner
Ribnitz-Damgarten/Stralsund

Mit 1,5 Promille ist ein 16-Jähriger am Dienstagmorgen in die Berufliche Schule Ribnitz-Damgarten gekommen und hat dort für gehörig Aufsehen gesorgt. Wie eine Sprecherin der Polizeiinspektion Stralsund mitteilte, soll der junge Mann aggressiv aufgetreten sein – besonders gegenüber dem Schulpersonal. Daraufhin sei um kurz nach 8 Uhr die Polizei über einen Notruf an die Einsatzleitstelle verständigt worden.

Junger Mann landete auf Polizeirevier

Die eingesetzten Beamten des Polizeirevieres Ribnitz-Damgarten stellten den 16-Jährigen in der Nähe der Schule und ließen ihn pusten. Der betrunkene junge Mann wurde anschließend zum Polizeirevier gefahren und wenig später an einen gesetzlichen Vertreter übergeben. Das Jugendamt wurde ebenfalls über den Sachverhalt verständigt.

An am Standort der Berufsschule des Landkreises Vorpommern-Rügen im Grünen Winkel in Damgarten werden unter anderem Köche, Floristen, Abwassertechniker und Verkäufer ausgebildet.

Thomas Pult

Stralsund Stralsund stellt weiße Bänke in Schill-Anlage auf - Hier kann man gut sitzen bleiben

Elf weiße Bänke haben Mitarbeiter der Stralsunder Stadtverwaltung jetzt in der Schill-Anlage zwischen Olof-Palme-Platz und Sundpromenade montiert – nach historischem Vorbild. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 18 000 Euro.

26.03.2019

Der 74-Jährige ist seit 1970 im Verein aktiv – als Läufer, Volleyballer und Fußball. Für sein ehrenamtliches Engagement regnete es jetzt viele Auszeichnungen.

27.03.2019

Bundeskanzlerin Angela Merkel nahm sich wegen des nahenden Europatages Zeit, um in ihrem Wahlkreis mit Stralsunder Schülern des Hansa-Gymnasiums über die Europäische Union zu diskutieren.

25.03.2019