Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Airline aus Stralsund: Sundair bald mit noch mehr Abflügen ab Dresden
Vorpommern Stralsund Airline aus Stralsund: Sundair bald mit noch mehr Abflügen ab Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:29 23.08.2019
Ein Sundair -Airbus vom Typ A320-214 am Airport Dresden. Quelle: Michael Weimer/Sundair
Anzeige
Stralsund/Dresden

Die Stralsunder Fluggesellschaft Sundair verstärkt ihr Engagement am Flughafen Dresden. Im Sommer 2020 wird Sundair in der sächsischen Landeshauptstadt ein zweites Flugzeug stationieren. Laut einer Mitteilung vom Freitag sollen damit unter anderem die beliebten Urlaubsziele Palma de Mallorca und Varna angesteuert werden. Außerdem stehen erstmals Fuerteventura und Hurghada im Sommerflugplan. Dadurch steigt die Anzahl der wöchentlichen Starts und Landungen von Sundair am Dresdner Airport von 28 auf 40. Für die zusätzlichen Flüge kommt ein Airbus A320 zum Einsatz. „Mit neuen Zielen und der Stationierung einer zweiten Maschine, erweitern wir die Angebotsvielfalt für unsere Passagiere“, sagt Sundair-Geschäftsführer Marcos Rossello. „Wir freuen uns auf die kommende Sommersaison in Dresden und auf viele zufriedene Gäste.”

„Wir freuen uns, dass Sundair das Potenzial an unserem Standort nutzt und die Angebote bereits wenige Monate nach der Basis-Eröffnung ausbaut“, sagt Götz Ahmelmann, Vorstandsvorsitzender der Mitteldeutschen Flughafen AG. „Für Urlauber ergibt sich dadurch eine größere Auswahl an Zielen sowie eine flexiblere Reiseplanung.” Erst Anfang Mai hatte Sundair eine Basis am Flughafen Dresden eröffnet und dort einen Airbus A320 stationiert. Mit diesem Flugzeug werden derzeit jede Woche Passagiere nach Heraklion, Rhodos, Kos und Antalya.

Der steile Aufstieg von Sundair

Die Stralsunder Airline hat seit der Gründung vor drei Jahren ein rasantes Wachstum hingelegt. Profitiert hat Sundair dabei von der Germania-Pleite. Jetzt soll in Stralsund eine neue Firmenzentrale entstehen.

Die 2016 gegründete Fluglinie Sundair mit ihrem Firmensitz in der Hansestadt operiert nicht nur von Sachsen aus. Insgesamt betreibt die Stralsunder Airline derzeit vier Basen. Neben Dresden zählen dazu Berlin-Tegel, Kassel-Calden und Bremen.

Die Stralsunder Airline

Sundair ist eine 2016 gegründete, junge und unabhängige Fluggesellschaft mit Sitz in Stralsund und Basen an den Flughäfen Kassel-Calden, Berlin-Tegel, Dresden und Bremen. Zusätzlich wird eine Basis in Karlsruhe für TUI fly Deutschland betrieben. Der Flugbetrieb wurde im September 2017 mit einer Maschine vom Typ A320 aufgenommen und im November um ein zweites Flugzeug des gleichen Modells ergänzt. Im Frühjahr 2018 wurde der Kauf von zwei weiteren A320 Maschinen angekündigt, welche im August und November den Flugbetrieb aufgenommen haben. 2019 wächst die Sundair-Flotte weiter und wird um zwei Airbus A319 ergänzt. Sundair bedient im Ferienflugverkehr die Ziele im Mittelmeerraum, am Roten Meer und auf den Kanarischen Inseln. Zudem operiert die Airline im Sonder- und Charterverkehr.

Mehr lesen:

Airline aus Stralsund: So ist Sundair zur viertgrößten Fluglinie Deutschlands aufgestiegen

Einmalig in Europa: Stralsunder Apotheke verkauft chinesische Medikamente

Von Kay Steinke

Nach starkem Wassereinbruch ist am Freitag ein 12,5 Meter langes Motorboot im Greifswalder Bodden gesunken. Seenotretter brachten die Schiffbrüchigen, eine Frau und einen Mann, unverletzt an Land. Es war eine Rettung in letzter Minute.

23.08.2019

Der perfekte Döner ist eine Wissenschaft: Die Soßen pikant, das Gemüse frisch, das Fleisch kross, das Brot angeknuspert. Wo in MV gibt es den besten Dönerladen? Jetzt Vorschläge machen und Döner-Gutscheine gewinnen.

23.08.2019

Am dritten Prozesstag im Usedomer Mordfall Maria K. hat der Greifswalder Rechtsmediziner Klaus-Peter Philipp am Landgericht Stralsund über die schweren Verletzungen des Opfers gesprochen. Die junge Frau habe sich bis zum Schluss gewehrt.

23.08.2019