Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Auf dem Weg zum Popstar: Das ist der Wincent Weiss aus Vorpommern
Vorpommern Stralsund Auf dem Weg zum Popstar: Das ist der Wincent Weiss aus Vorpommern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:39 25.10.2019
Nico Benkenstein an einem See in Stralsund. Hier tankt der 19-jährige Bäcker-Azubi Inspiration für seine Musik. Quelle: privat
Anzeige
Stralsund/Binz

Der junge Bäcker-Azubi Nico Benkenstein hat einen Traum. „Ich will Popstar werden“, sagt der 19-Jährige, der mit einem Schlagzeuger aus Greifswald derzeit nach einem Proberaum in der Hansestadt Stralsund sucht.

An diesem Vorhaben arbeitet er seitdem er acht Jahre alt ist. Damals bekam er seine erste Gitarre. Seit 2014 konzentriert er sich auf Musik und Gesang – was für ihn seit 2017 als Bäckerlehrling nicht immer leicht ist. Wenn andere abends auf Konzerte gehen oder die CastingshowThe Voice of Germany“ im TV gucken liegt er längst im Bett. Denn morgens muss er früh raus. Oft schon gegen 1 Uhr. Dann backt er Brötchen und Brote für die Binzer Bäckerei Horn. „Das stört mich aber nicht“, sagt Benkenstein. „Mein Chef weiß, dass die Musik mein Leben ist. Und er unterstützt mich dabei.“

Benkenstein will Duett mit Wincent Weiss singen

Wincent Weiss mit Nico Benkenstein: Der 19-Jährige will mit seinem Pop-Idol ein Duett auf der Bühne singen – und steht schon im Kontakt mit dem Management. Quelle: privat

Inspiration für seine Songs tankt Benkenstein unter anderem an den Seen der Hansestadt. Dort ist der 19-Jährige aus der Gemeinde Binz gern. Oder im Musikhaus Sitte. „Da bin ich oft nach der Berufsschule“, sagt Benkenstein. „Umgeben von vielen Instrumenten.“ Auch seine eigenen Gitarren hat der junge Bäcker dort gekauft. Sein Sound ist an junge deutsche Singersong-Writer ausgerichtet wie Mark Forster, Max Giesinger oder Lea. Sein größtes Idol ist jedoch Wincent Weiss. Den Popsänger hat er schon mehrfach persönlich getroffen – unter anderem an der Bar des Hotel Loev in Binz auf der Insel Rügen. „Singt er bei uns in Vorpommern, bin ich immer dabei“, sagt Benkenstein. In Arbeit ist derzeit ein professionelles Cover von seinem Idol. Benkenstein liebt den Song „Kaum erwarten“ und will seine Interpretation in einem richtigen Tonstudio in Mainz aufnehmen. Der Termin dafür steht schon. „Das kostet nicht viel. Ich habe da einen guten Kontakt“, sagt der 19-Jährige. Veröffentlicht werden soll es im Januar 2020. Dazu soll auch ein fertiger Video-Clip für seine Community in den sozialen Netzen im Kasten sein. Einen Vorgeschmack gibt es bereits auf seiner eigenen YouTube-Seite. „Bei seinem nächsten Auftritt auf Rügen holt er mich auf die Bühne“, sagt Benkenstein. „Dann singen wir das Lied im Duett.“

19-Jähriger will zu „Voice of Germany“ und hofft auf seinen berühmten Nachbarn: Mark Forster

Eine unglaubliche Stimme und viel Präsenz auf der Bühne: Sophie-Charlotte Lewing (19) hat es geschafft. Die 19-Jährige aus Negast bei Stralsund, die eigentlich nur „Charly“ genannt wird, ist bei den „Blind Auditions“ der Casting-Show „The Voice of Germany“ dabei.

Aufmerksam verfolgt hat Nico Benkenstein auch den Auftritt von Sophie-Charlotte Lewing bei „The Voice of Germany“. Die 19-jährige „Charly“, mit der Wunderstimme aus Negast, war bis in die Battles gekommen, flog vergangene Woche aber aus der TV-Show.

Dort sieht sich Benkenstein bei der nächsten Staffel – und „Charly“ könnte ihn dort vielleicht hincoachen. Immerhin verbindet beide Musiker die Gesangsausbildung. Beide Stimmen wurden in einem Gospelchor geschult. Nur, dass „Charly“ in Stralsund sang – und Benkenstein in Bergen auf Rügen. Um dabei zu sein, hofft Benkenstein auf einen Heimvorteil, denn ursprünglich kommt er aus der Nähe von Kaiserslautern. Dort in der Nähe ist auch Mark Forster aufgewachsen – der aktuell vermutlich populärste Coach von „The Voice of Germany“. „So wie ich, ist er auch noch öfter da“, sagt Benkenstein. „Vielleicht stehen wir bei einem Herbstfest schon zusammen auf der Bühne.“

Lesen Sie auch:

The Voice of Germany“: Darum hat sich Stralsunds Stimmwunder „Charly“ für Rapper Sido entschieden!

Stralsunderin „Charly“: „Verstehe Sidos Entscheidung nicht“

Zu lange Party gemacht: „The Voice”-Coach Sido sauer auf seinen Schützling

Mehr zu Kay Steinke lesen Sie hier.

Von Kay Steinke

Bei der 1. Langen Nacht der Comedy in Stralsund sind fünf Comedians in fünf fast ausverkauften Lokalen aufgetreten. Eine zweite Auflage der Veranstaltung ist für März 2020 geplant.

25.10.2019

Lautstarker Protest trotz geringer Beteiligung: In der Innenstadt machten sich nicht nur junge Demonstranten für mehr Klimaschutz stark. Zwischendurch stellten sie sich tot.

25.10.2019

Zwei Kinder wurden am Mittwoch gestochen. Es handelt sich wahrscheinlich um Erdwespen. Die Stadt hat das Nest gut sichtbar abgesperrt.

25.10.2019