Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Bagger rollen über denkmalgeschützten Gutshof
Vorpommern Stralsund Bagger rollen über denkmalgeschützten Gutshof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:18 01.07.2015
Am Gutshof in Velgast haben die Straßenbauarbeiten begonnen.
Am Gutshof in Velgast haben die Straßenbauarbeiten begonnen. Quelle: Suse Senneke
Anzeige
Velgast

Mit der Aufnahme des so genannten Sammelpflasters haben die Bauarbeiten an der Straße Am Gutshof in Velgast begonnen. Hier steht in den nächsten Monaten die Straßensanierung an.

„Dieses Pflaster aus teils behauenen Granitsteinen ist für unsere Region typisch und steht deshalb auch unter Denkmalschutz“, erklärt die zuständige Mitarbeiterin aus dem Bauamt, Silke Kemsies, und fügt an, dass im Übrigen das gesamte Objekt – also „Hof, Gutshaus und Platanenallee mit Pflasterstraße zum Gutshaus“ – seit Anfang der 90er-Jahre unter dieser Bezeichnung in die Denkmal- und Naturschutzliste des Landkreises aufgenommen wurde.

„Wir haben folglich strenge Auflagen sowohl von der Denkmalpflege als auch vom Naturschutzbund“, sagt sie. So dürften beispielsweise die Ver- und Entsorgungsleitungen, die im Zuge der Baumaßnahme ebenfalls erneuert werden, nicht im Wurzelbereich der Platanen eingebaut werden. Eine weitere Auflage sei, das alte Pflaster auf der knapp 100 Meter langen Straße zwischen Einmündung Ernst-Thälmann-Straße und Betriebsgelände der Snel Michvieh GmbH wieder einzubauen.

Gegenwärtig sind die Bauleute der LTS GmbH Gnoien, die für das straßenbaubeitragspflichtige Vorhaben verantwortlich zeichnen, damit beschäftigt, mittig der Fahrbahn den Schacht für die neuen Trinkwasserleitungen auszuheben. „In diesem Schacht wird ebenfalls das neue Beleuchtungskabel verlegt“, erklärt Silke Kemsies weiter.

Nach Abschluss der Bauarbeiten, die für Mitte August avisiert sind, können dann sowohl die Anlieger der Wohnblöcke als auch der Wohnanlage für betreutes Wohnen von vier neuen Straßenlaternen einem neu verlegten Platten-Gehweg sowie der neuen Straße profitieren.

Insgesamt investiert die Gemeinde Velgast etwa 215 000 Euro in die Grunderneuerung der Straße, 139 000 Euro bekommt die Kommune dafür als Zuwendung aus dem ILERL-Fördertopf des Landes Mecklenburg-Vorpommern.



Sommer, Ines