Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund In Schmedshagen wird neue Regenwasserleitung gebaut
Vorpommern Stralsund In Schmedshagen wird neue Regenwasserleitung gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:15 13.06.2019
Bauarbeiten in Schmedshagen: Diesmal rollen die Bagger in den Kranichgrund. Quelle: Ines Sommer
Anzeige
Schmedshagen

Immer wieder hatten starke Regenfälle im Wohngebiet Schmedshagen bei einigen Grundstücken für Überschwemmungen gesorgt. Dem soll nun ein Ende gemacht werden. Denn am Montag beginnt der Bau einer Entlastungsleitung für Regenwasser auf einer Länge von 180 Metern.

„Mit dieser Maßnahme sollen die Überschwemmungen schnellstens reduziert werden, und zwar im Straßenbereich von Kranichgrund 1 über die Vogelwiese bis etwa vier Meter an die Ortsdurchfahrt der Kreisstraße 11 heran“, sagt die Altenpleener Bauamts-Chefin Beater Reetz und schiebt hinterher: „Das ist eine Gemeinschaftsleistung von Gemeinde Preetz und Rewa Stralsund.“

Die Arbeiten beginnen am 17. Juni und sollen am 31. August abgeschlossen sein. Kommune und Abwasser-Unternehmen investieren 143 000 Euro, jeder trägt die Hälfte der Baukosten. Gebaut wird die Regenwasserleitung von der Firma STK-Bau Stralsund mit Sitz in Groß Lüdershagen.

Die Einwohner, ob nun Radler, Fußgänger oder Autofahrer, sollten sich auf Einschränkungen einstellen. Im Bereich Vogelwiese ist eine halbseitige Sperrung der Straße geplant. Vom Kranichgrund 1 bis hin zur Vogelwiese kommt es zu zeitweiligen Vollsperrungen. Der Parkplatz Kranichgrund 1 wird für die gesamte Bauzeit voll gesperrt.

Ines Sommer

An den Zusammenstoß waren insgesamt drei Fahrzeuge beteiligt. Die Verletzten wurden in Krankenhäuser nach Greifswald und Stralsund gebracht. Der Verursacher war auf die Gegenfahrbahn gekommen.

13.06.2019

Lange Bauzeit, viele Maschinen, hohe Kosten, große Belastung: Diese Zeiten sind vorbei. Dank einer „Grabenhexe“ werden Leitungen unterirdisch verlegt, ohne dass der Boden aufgebuddelt werden muss.

13.06.2019

Eine Tagespflege ermöglicht es den Senioren, in einer Parzelle der Sparte „Stralsund West“ zu wirtschaften. Im kommenden Jahr soll eventuell eine weiterer Garten hinzukommen.

12.06.2019