Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Betrunkener Stralsunder greift Sanitäter an
Vorpommern Stralsund Betrunkener Stralsunder greift Sanitäter an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 31.08.2019
Gewalt gegen Rettungskräfte ist ein erstes Problem. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Stralsund

Am Freitagabend hat in Stralsund ein Mann Rettungskräfte angegriffen. Polizisten mussten ihn daraufhin fesseln.

Wie die Beamten mitteilten, wurden Rettungssanitäter gegen 22 Uhr in die Kedingshäger Straße gerufen, um einen vermeintlich hilflosen Mann zu versorgen. Vor Ort reagierte der 60-jährige Stralsunder jedoch äußerst aggressiv. Er schlug und trat nach den Sanitätern.

Polizisten fesseln 60-Jährigen

Auch die gerufenen Polizisten hatten ihre Mühe, den Mann zu bändigen und mussten ihn fesseln. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,13 Promille. Die Beamten nahmen den 60-Jährigen in Gewahrsam. Jetzt erhält er eine Anzeige wegen Körperverletzung und tätlichem Angriff auf Rettungskräfte.

Mehr Nachrichten aus Stralsund.

Von RND/sal

Verwaltung übt Druck auf Eigentümerin aus, bislang ohne Erfolg. Möglicherweise muss die Stadt einen Keller sichern – für Fledermäuse

30.08.2019

Von der Polizei ermittelter Sachverhalt stellt jedoch so da: Ein Streit während eines Trinkgelages mit Bekannten eskalierte.

30.08.2019

SPD, Grüne und Die Partei wollten, dass die Stadt ein Zeichen für mehr Klimaschutz setzt und mehrere Maßnahmen ergreift. Darüber wird nun aber erst mal im Umweltausschuss debattiert.

30.08.2019