Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Betrunkener macht sich nach Diebstahl mit dem Auto aus dem Staub
Vorpommern Stralsund Betrunkener macht sich nach Diebstahl mit dem Auto aus dem Staub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 12.09.2019
Eine Kettensäge und ein Radio hat ein 65-Jähriger am Mittwoch in Stralsund gestohlen.  Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Stralsund

Gestohlen, zugeschlagen und betrunken Auto gefahren – ein Mann aus der Gemeinde Sundhagen hat am Mittwoch gleich mehrerer Straftaten begangen. Er muss sich nun wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls und des Verdachts der Trunkenheit im Verkehr verantworten. Der 65-Jährige hat in Stralsund aus einem Transporter gleich mehrere Gegenstände entwendet, den beschäftigten einer Haus- und Grundstücksfirma angegriffen und sich dann mit dem Auto vom Tatort entfernt. Er stand unter erheblichem Alkoholeinfluss.

Das Baustellenradio im fremden Auto

Der Angegriffene führte mit einem Kollegen gegen 14 Uhr Arbeiten in der Brandshäger Straße in Stralsund aus. Die beiden beobachteten aus einiger Entfernung einen weiteren Pkw neben ihrem Firmentransporter. Einer der Männer begab sich zum Transporter und stellte dort erstaunt fest, dass sich ihr Baustellenradio in dem fremden Pkw daneben befand. Später stellte sich heraus, dass aus dem Firmentransporter auch eine Kettensäge fehlte. Vermutlich, um im Besitz des Diebesgutes zu bleiben, griff der 65-jährige Tatverdächtige den 34-jährigen Arbeiter an und verließ anschließend mit seinem Auto den Tatort. Die beiden Arbeiter verständigten die Polizei.

Mehr als drei Promille intus

Der 65-Jährige konnte gestellt werden. Beamte des Polizeireviers Grimmen trafen ihn zu Hause an. Das Diebesgut fanden die Polizisten zwar nicht, aber sie stellten fest, dass der Mann unter erheblichem Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Test ergab einen Wert von mehr als drei Promille. Die Beamten beschlagnahmten den Führerschein des Mannes. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er zwischen seiner Trunkenheitsfahrt und dem Eintreffen der Polizei weiteren Alkohol konsumiert hatte, wurde bei ihm im Krankenhaus Bartmannshagen durch einen Arzt eine doppelte Blutprobenentnahme durchgeführt.

Von Udo Burwitz

Nach gut anderthalb Jahren Bauzeit wurden die Schill- und die Haselberg-Schule in Stralsund am Donnerstagnachmittag feierlich übergeben. Der 30 Jahre alte Schulkomplex ist nach der Sanierung nicht wieder zu erkennen. Rund 400 Kinder können nun unter Top-Bedingungen lernen.

13.09.2019

Das kommunale Unternehmen hat zahlreichen Menschen dank vieler Projekte geholfen, wieder auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Neue Idee: Aufbau einer regionalen Markthalle

12.09.2019

In Velgast haben Sprayer die Sporthalle verunstaltet. Sie besprühten die Rückwand des Gebäudes großflächig mit Graffiti. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 7000 Euro geschätzt.

12.09.2019