Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Amtszeit des Bischofs endet
Vorpommern Stralsund Amtszeit des Bischofs endet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 18.10.2018
Bischof Hans-Jürgen Abromeit Quelle: Foto: Peter Binder
Anzeige
Greifswald

Im evangelischen Nordkirchen-Sprengel Mecklenburg und Pommern wird es ab Oktober 2019 nur noch einen Bischof mit Sitz in Greifswald geben. Die Amtszeiten der übergangsweise noch zwei Bischöfe in diesem Sprengel, Andreas von Maltzahn (Schwerin) und Hans-Jürgen Abromeit (Greifswald), enden im September 2019, teilte die Schweriner Bischofskanzlei mit.

Geplant sei, dass die Nordkirchen-Landessynode den künftigen Bischof oder die künftige Bischöfin im Sprengel Mecklenburg und Pommern am 28. Februar 2019 in Greifswald wählt, erklärte ein Sprecher der Nordkirche. Der Wahlvorbereitungsausschuss arbeite bereits vertraulich. Der neue Amtsträger werde dann am 31. Oktober 2019 im Greifswalder Dom St. Nikolai eingeführt.

Die jetzigen Bischöfe Maltzahn (57) und Abromeit (64) würden zu gegebener Zeit erklären, was sie nach dem Dienstende tun werden. Bischof Maltzahn wird am 24. August 2019 im Schweriner Dom aus dem Amt verabschiedet. Nach Angaben der Greifswalder Bischofskanzlei ist die entsprechende Verabschiedung von Bischof Abromeit am 14. September 2019 im Greifswalder Dom geplant.

Thomas Pult

Unbekannte Täter wollten in Rekentin (Vorpommern-Rügen) in der Nacht zum Mittwoch zwei Wohnanhänger stehlen.

18.10.2018

In der Majakowskistraße und im Heinrich-Heine sind aus unverschlossenen Fahrzeugen Bargeld, Geldkarten und Ausweisdokumente entwendet worden. Der Schaden liegt im dreistelligen Bereich.

18.10.2018
Stralsund Frischer Lesestoff vom Sund - Neuer Roman von Dorina Kasten

Die Hohendorferin Dorina Kasten bringt ihren neuen Roman „Sammlerherz“ heraus – Happy end inklusive.

18.10.2018