Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Blaue Welle trifft auf Rügen das Pink Piano
Vorpommern Stralsund Blaue Welle trifft auf Rügen das Pink Piano
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 11.06.2019
Die Boogiesoulmates spielen zum Auftakt des diesjährigen Blue-Wave-Festivals in Binz – am 13. Juni in der evangelischen Kirche. Quelle: Uwe Arens
Anzeige
Binz

Rügen hat den Blues – vom 13. bis 16. Juni. Und das bereits zum 23. Mal. Mit dem Blue Wave Festival Binz holt das Ostseebad erneut internationale Bluesgrößen nach Rügen, die in verschiedensten Formationen alle Spielarten des Blues präsentieren und mit der „Pink Piano“-Bar auf dem Kurplatz gleichzeitig noch eine Weltpremiere erleben.

Das Blue Wave Festival Binz wuchs in den letzten 22 Jahren kontinuierlich und ist zu einem Besuchermagneten und Treffpunkt der Bluesszene mit einem Namen weit über Nordostdeutschland hinaus geworden. Fünf Mal (zuletzt 2018) gewann es den German Blues Award in der Kategorie „Bestes Festival“. Festivalgründer Micha Maass, der nach zweijähriger Pause wieder für einen Teil des Programms verantwortlich zeichnet, hat sich 2019 für das Herz des Festivals – den Binzer Kurplatz – ein Highlight überlegt: das „Pink Piano“, eine große Open-Air-Piano-Bar mit vier Bühnen auf dem Kurplatz und der Kurhausterrasse. Die Bühnenmoderation übernimmt Ulf Drechsel, Jazzredakteur beim rbb-Kulturradio in Berlin. Das „Pink Piano“ geht auf einen bekannten Club zurück, der lange als das Wohnzimmer der heimlichen Blues-Hauptstadt Osnabrück galt und der viele junge Musiker durch seine Atmosphäre inspiriert hat. Zehn Jahre nach seiner Schließung gibt es in Binz eine Neuauflage.

Die 23. Auflage des Blue Wave Festivals in Binz verspricht nicht nur an der „Pink Piano“-Bar auf dem Kurplatz Musikgenuss, sondern auch bei den Club-Konzerten und Sessions, bei denen sich die Szene und ihre Anhänger zum Austausch treffen. Mit dabei sind The Blues & Boogie Kings, Steve Baker, Kat Baloun, Steve Clayton, Henry Heggen und Andreas Pasternack.

Alle Festival-Informationen gibt es im Programmheft, erhältlich an den Touristinformationen und online unter bluewave.de. Tickets für Auftakt- und Clubkonzerte gibt es zum Preis von 13 Euro ebenfalls unter bluewave.de sowie im Haus des Gastes, Heinrich-Heine-Straße 7, Telefon 03 83 93/14 81 48, Restkarten an der Abendkasse.

Nach dem Festival folgt dann ab Sonntag und die gesamte nächste Woche über das Blues Camp Göhren. Das ist eine Treffpunkt für Leute, die Musik lieben. Geboten werden jeden Abend Konzerte im Amphitheater des Regenbogen-Campingplatzes, eine Strandparty mit akustischer Musik sowie Workshops zu verschiedenen Instrumenten, von Anfänger bis Fortgeschrittene.

Chris Herold

Der Knochen ist über 7000 Jahre alt. Nun wird er gescannt und angebohrt, um DNA zu entnehmen. Im Stralsund Museum ist man gespannt auf Ergebnisse, die aber auf sich warten lassen werden.

11.06.2019

Der Reit- und Fahrverein Altenpleen (Vorpommern-Rügen) feiert im September 50. Geburtstag. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. OZ fragte nach, wie einmal alles begann.

11.06.2019
Stralsund Neues Café in der Altstadt - Eine gute Zeit am Stralsunder Alten Mark

Junge Gastronomie in einem historischen Altstadthaus aus dem 18. Jahrhundert mit großer Wirtshaus-Geschichte. Barcharakter und das To-Go-Geschäft sollen dort tonangebend sein

11.06.2019