Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Stralsund Dieser Lehrer aus Stralsund schreibt Welthits
Vorpommern Stralsund Dieser Lehrer aus Stralsund schreibt Welthits
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 03.06.2019
Axel Jäger, bekannt als Musiker Alex Megane, ist Lehrer am Schulzentrum am Sund. Quelle: Steffen Schulze
Vorpommern

Er hat in Australien und ganz Europa vor Tausenden Leuten aufgelegt, mit Musikgrößen wie Kate Ryan, Blank and Jones oder Cascada zusammengearbeitet – und er ist ein richtiger Küstenjung: Axel Jäger, vor 40 Jahren in Greifswald geboren und dort aufgewachsen. Dass er im Schulchor gesungen und aktiv das Schulradio mitgestaltet hat, ist soweit noch normal.

Star in der House- und Trance-Szene

Doch hinter Axel Jäger steckt mehr. Der Hansestädter ist in der Musikwelt als DJ Alex Megane bekannt, der mit seinem Hit „Hurricane“ sogar eine Chartplatzierung feiern konnte. Aber wer ist dieser Mann aus dem Nordosten, der es schaffte, mit den Größen der House- und Trance-Szene zusammenzuarbeiten?

Alex Megane bringt die Menschen zum Tanzen – und unterrichtet an einer Stralsunder Schule.

Zuallererst ist er Lehrer für Englisch und Sport in Stralsund. „Seit 2014 unterrichte ich am Schulzentrum am Sund und liebe meinen Beruf.“ Nach wie vor lebt er mit seiner Freundin in Greifswald, pendelt jeden Tag. „In der Schule bin ich einfach Herr Jäger, da trenne ich strikt.“ Ein Leben ohne Musik könne er sich zwar nicht vorstellen, aber, „es ist und bleibt mein Hobby.“

Am Anfang war der Rechner

Musik macht Axel Jäger, seit er 17 ist – schon damals mit elektronischer Hilfe. „Im Vergleich zu heute waren das noch richtig langsame Rechner“, erinnert er sich mit einem Lachen. In der elektronischen Tanzmusik fühlte er sich zu Hause. Damals gab es in diesem Musikbereich eine Plattform, auf die man seine Musik hochladen konnte und die dann von Nutzern bewertet wurde. „Da war ich weltweit unter den Top Ten.“

Der eigentliche Startschuss zur Karriere fiel im Jahr 2003 mit seinem besten Freund Thomas Jahnke und dem gemeinsamen Cosmic Culture Projekt. Jahnke hatte ein eigenes Studio in Neustadt-Glewe. „Dort haben wir die Hymne für die Aftershow-Party der Jobparade in Schwerin produziert.“ Das brachte den ersten Plattenvertrag mit sich und mit der Single „Our future“ das Rad ins Rollen. Doch ein schwerer Schicksalsschlag machte die gemeinsamen Träume zunichte. Im Jahr 2003 starb Thomas Jahnke bei einem Autounfall. „Ihm zu Ehren habe ich die Single ,Time of our life’ gemacht“, sagt Axel Jäger rückblickend.

Danke, Europa!

Als Alex Megane verfolgte er künftig seine Karriere als Musiker weiter, seine Basis blieb aber in Vorpommern. „Ich kann nur sagen, Europa und dem Internet sei Dank, dass alles so gekommen ist.“ Zu Hause hatte er wenige Kontakte zu den Musiker- und Produzenten-Cliquen in großen Städten wie Berlin und Hamburg. Zwar sei das durch das Internet nicht mehr so schlimm gewesen, aber „ich habe mich trotzdem oftmals als Einzelkämpfer hier im Nordosten gefühlt.“ Stück für Stück und Single für Single schaffte sich Alex Megane eine immer breitere Fan-Basis, bis ihm 2005 mit „Hurricane“ der Durchbruch gelang. „Das Verrückte daran ist, dass mir die Melodie dazu im Schlaf eingefallen ist. Ich musste sofort aufstehen, um das einzuspielen.“

Mit „Hurricane“ an die Spitze

Mit „Hurricane“ und dem Einstieg in die dänischen Charts kamen auch die Anfragen der großen Künstler für eine Zusammenarbeit. Die Jahre zwischen 2004 und 2012 beschreibt Alex Megane als die „größte Zeit“. „Eins der geilsten Erlebnisse ist es, wenn man an der Ampel steht und aus dem Auto nebenan läuft die eigene Musik.“ In dieser Zeit ist Axel Jäger als Alex Megane viel durch die Welt gereist, hat vor Tausenden Leuten aufgelegt, ist zwischen kleinen und großen Events getingelt. Doch wenn man ihn nach einem besonders beeindruckenden Moment als DJ fragt, dann nennt er nicht ein riesiges Event. „Ich kann mich an einen Auftritt in Frankreich erinnern, da waren gar nicht so viele Menschen. Vielleicht 1000 Leute, aber die haben jede einzelne Nummer von mir mitgesungen, das war wirklich Gänsehaut-Feeling.“

„Ich hatte das Glück, dass ich während meiner Zeit als Student viel unterwegs sein konnte, aber es war mir immer wichtig, mein Studium zu beenden, und das habe ich auch getan. Es war genau die richtige Entscheidung, denn ich habe einen Beruf, der mir viel Spaß macht.“ Nach dem Ende seines Studiums ging es dann zuerst für das Referendariat nach Wolgast, wo er später auch als Vertretungslehrer arbeitete.

Neuer Stil, aber immer noch Alex Megane

Als um das Jahr 2012 die Musikrichtung „Hands up“ abflaute, stand Alex Megane zwar nicht an einem Scheideweg, aber er musste sich überlegen, wie es für ihn als Musiker weitergehen sollte. „Mein Musikstil ist dann langsamer geworden und die Texte deutsch“, erklärt er. Seine Single „Gefühle“ ging in der Region durch die Decke. „Es ist verrückt, dass dieser Song heute manchmal als Hochzeitslied gespielt wird“, freut er sich. Dabei hat er auch nie vergessen, wo seine Wurzeln liegen, denn viele der Videos von Alex Megane sind in der Region gedreht worden. Lubmin, Greifswald oder hiesige Clubs... „Man muss nicht wegfliegen, um schöne Videos zu drehen. Unsere Region ist dafür toll, das kann man alles direkt vor der Haustür machen.“

Und dieses Gefühl, alles vor der Haustür zu haben, möchte Axel Jäger nicht missen. „Alles, was ich brauche, habe ich hier. Familie, Freunde, Bildung. Ich muss dafür nicht weg. In zehn Minuten bin ich mit dem Rad am Wasser, was will ich mehr?“ Zudem öffnet das Internet musikalisch noch immer die Welt. Nach wie vor ist Alex Megane als DJ unterwegs und bringt kontinuierlich neue Singles raus – die jüngste Ende Mai mit dem Namen „Come back (if you still love me)“. Er arbeitet zudem weiter an verschiedenen Projekten. „Ich bin einfach froh, dass ich weiterhin in Mecklenburg-Vorpommern unterwegs sein kann und gebucht bin.“ Warum er das nach wie vor macht? „Das Feedback der Leute ist einfach immer toll. Ich fühle und lebe das, und diese Freude strahle ich auch aus, Musik macht mir Spaß.“

Alex Megane ist in den sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram zu finden, lesen Sie mehr über ihn: hier und hier

Miriam Weber

Stralsund Geburten im Hanseklinikum - So viel Babyglück in Stralsund

Im Stralsunder Helios Hanseklinikum wurden in der vergangenen Woche 13 Kinder geboren.

03.06.2019

Die Erneuerung der Deckschicht auf der Fahrbahn zwischen Damgarten und der Landesstraße 211 ist vier Wochen eher fertig geworden als geplant. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten bis zum 28. Juni dauern.

03.06.2019

Einen betrunkenen Pkw-Fahrer stoppten Polizisten des Grimmener Reviers am Sonntagabend gegen 21.45 Uhr in Tribsees. 1,96 Promille hatte der Mann aus der Gemeinde Deyelsdorf intus.

03.06.2019